Kategorien
OpTinfoil Querdenken

Fußball-Hools und Kampfsportler als Speerspitze bei Corona-Demo | Sportschau

Querdenken und Hooligans marschieren zusammen. Jeder weiß es, Querdenken liebt es. Eine kurze Doku von Sport Inside beleuchtet die sportlichen Hintergründe und die Reaktionen der Vereine.

Querdenker und andere Kritiker der Pandemiemaßnahmen verlassen sich auf in weiten Teilen rechtsextreme Hooligans und Kampfsporttrupps, wenn es um die Auseinandersetzung mit der Polizei geht. Allen vorgeschobenen Ausreden zum Trotz – man könne ja schließlich nicht kontrollieren, wer zur Demo kommt – fehlen bei Querdenkern, Corona-Rebellen und ähnlichen “Aufsteh-Grüppchen” jegliche Distanzierungen zu diesen Schlägertrupps. Sie sind willkommener Partner der Bewegung.

Ein Team des WDR hat für Sport Inside beleuchtet, wer dahintersteckt und was die Fußballvereine in Ost und West dazu meinen und wie sie reagieren. Fußballvereine aus Chemnitz, Leipzig, Cottbus, Dresden, aber auch aus Braunschweig und Bremen sind gefragt.

In der Beschreibung des Videos heißt es:

Bei einer Querdenker-Demo in Leipzig haben gewaltbereite Fußball-Hooligans und Kampfsportler die Polizei zurückgedrängt. Was sagen die Fußballvereine dazu? Und wer sind die Hooligans, die immer wieder auffallen? Ein Sport-inside-Film von Niklas Schenk.

https://youtu.be/w8t_CmF6ME4

Nochmal zur Erinnerung daran, dass die Querdenken-Bewegung mit ihren zunehmend antisemitischen und von Beginn an staatsfeindlichen Tendenzen auch aktiv eine Nähe zu weitgehend rechtsextremen und antisemitischen Gruppierungen wie diesen Hooligans herstellt.

Und zur Erinnerung daran, dass es im Kern korrekt ist, wenn das BKA feststellt, dass die Bewegung Querdenken nicht überwiegend von Rechten “unterwandert” ist.

Querdenken steht als Sammlungsbewegung für eine Querfront-Strategie. Bei einer Querfront von links bis rechts, die über Demokratiefeindlichkeit, Ablehnung des Staates und Antisemitismus verbunden ist, braucht es keine solche Unterwanderung. Man gehört zusammen und “kämpft” Seit an Seit für den Systemsturz. Und nicht immer sind rechtsextreme Figuren auf den Demos auch sofort als solche zu erkennen.

Wer das bis heute nicht verstanden hat, mag überraschend finden, was das BKA schreibt, und daraus eine Story stricken, wie es bei Simone Schamann vom Nordkurier der Fall ist. Wer das bis heute nicht verstanden hat, mag vielleicht noch Hufeisenwürfe versuchen, wie das BKA selbst es tut.

Aber derjenige hat dann einiges mehr bei Querdenken noch nicht verstanden. Oder versucht in absurder Verzweiflung die Bewegung reinzuwaschen.

Eine Antwort auf „Fußball-Hools und Kampfsportler als Speerspitze bei Corona-Demo | Sportschau“

Tja, der „Dumme August“ läuft halt immer vorne weg !
Einem „Aufgewachten“ sind die wirklich wichtigen und menschlichen Regungen verloren gegangen: Liebe, Emphatie, Mitgefühl, Rücknahme des eig. Ego, tief verwurzeltes Demokratiebedürfnis.
Diese wurden ersetzt durch, Unzufriedenheit, Hass, Egoismus und den tief verwurzelten Wunsch die eigene Ansicht auch mit Gewalt durch zu setzen! Das sind die wahren Nebenwirkungen von Corona….
Manipulation in Bild und Schrift, der unbeirrbare Glaube an Gurus, Gewalt und Bedrohung, das sind die Mechanismen der Erwachten. Diese kennt man schon seit Jahrzehnten aus den einschlägigen Richtungen.
Gewalt ist nie eine Lösung, weder bei G20 Gipfeln noch bei Coronapandemien.

Kommentare sind geschlossen.