Kategorien
OpTinfoil Querdenken

Verfassungsschutz in Baden-Württemberg beobachtet Querdenken 711 Stuttgart

Das Landesamt für Verfassungsschutz in Baden-Württemberg beobachtet als erstes in Deutschland die „Querdenken“-Bewegung. 

Laut Medienberichten (Spiegel-Online, Zeit) hat das Landesamt für Verfassungsschutz BW Querdenken 711 jetzt offiziell als Beobachtungsfall eingestuft.

Die Gruppe, die seit Monaten gegen die staatlich verordneten Corona-Einschränkungen auf die Straße geht, radikalisiere sich und sei durch Extremisten unterwandert, hieß es in Sicherheitskreisen. 

https://www.zeit.de/amp/politik/deutschland/2020-12/querdenken-wird-vom-verfassungsschutz-baden-wuerttemberg-ueberwacht

Bereits im November hatte Thomas Strobel im Innenausschuss des Landtags BW vor einem zunehmenden Einfluss der Rechten auf die Querdenker gewarnt. Auch vor dem Hintergrund des Treffens zwischen Querdenkern und dem Reichsbürger-„Königreich“ von Fitzek scheint dieser Schritt konsequent.

Spiegel Online berichtet zudem:

Auch das Bundesamt für Verfassungsschutz prüft eine mögliche Beobachtung der »Querdenker«. Alarmiert sind die Beamten von einer Mobilisierung der Corona-Protestler zu einer Groß-Demo an Silvester in Berlin, für die auch massiv unter Reichsbürgern und Rechtsextremisten geworben werden soll.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/verfassungsschutz-will-querdenker-beobachten-a-0f598ca4-5981-4592-8588-3ce1494f6699

Keinen Grund zur Sorge sieht hingegen der Verfassungsschutz in Brandenburg.

Derzeit lägen keine hinreichend gewichtigen tatsächlichen Anhaltspunkte in Brandenburg dafür vor, dass von dieser Bewegung Bestrebungen gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung ausgingen

https://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/corona-in-brandenburg-corona-proteste-der_querdenker_-sind-in-brandenburg-kein-beobachtungsobjekt-fuer-verfassungsschutz-53616387.html

8 Antworten auf „Verfassungsschutz in Baden-Württemberg beobachtet Querdenken 711 Stuttgart“

Das Brandenburg da wenig Probleme sieht ist klar, da ist für Ausfälle ins rechte Spektrum Herzog Igzorn aka Attila Hilmann zuständig und dem seine vielleicht 600 echten Fans stehen ziemlich allein auf weiter Flur bei ihren Ausflügen zur geistigen Null-Linie ( Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen)

Übrigens kann man Hildmann-Gehirngewaschene hübsch peinigen, indem man bei seinen laufenden Endzeit-Vorhersagen beharrlich auf den Termin 15.05. insistiert, mit dem er schreiend seinem Geschäftsmodell den Turbo verpasste, als Super-Weltuntergang.
Als jetzt im November mal wieder die Totalapokalypse angekündigt war, wollten sie davon nicht gern hören😀😃😀

Oh, ich habe mir so einige Terminansagen von ihm notiert und schon viele Statistikinhalte auf seinem YT Kanal gepostet. Ich habe aber weder die Zeit noch die Lust mir täglich zig neue Konten zu erstellen, weil die Querdenker und Hildmanns dieser Welt dich blocken. Im März 2021 ist mein Stichtag, da gibt es ein neues Profil und die Widerlegung zu seinen Ansagen. Nach 12 Monaten sollte das aussagekräftig sein. Bevor ich mich bei „bitch Ute“ und Telegram anmelde friert die Hölle ein.

Ich habe gerade das Video vom Sender SNA (früher Sputnik) über das Arbeitstreffen von Hr. Ballweg und dem König von Deutschland gesehen. Hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=wsC4heSuUHc
Erstaunlich ist, dass Herr Ballweg ernsthaft darüber nachgedacht hatte oder noch tut (?), die Spenden, Schenkungen und Einnahmen der einzelnen Querdenker-Organisationen auf die Bank von dem Peter Fitzek (2König von Deutschland“???) einzuzahlen. Das hat große Widerstände hervorgerufen.

Aber eines hat dieser Beitrag sehr eindrücklich aufgezeigt, dass die führenden Köpfe von Querdenken sehr ernsthaft darüber nachdenken, wie sie das eingenommene Geld vor dem Zugriff des Fiskus zu verstecken. Da ist wohl die Investition in Samuels Schweizer Firmen wohl doch noch eine ernsthafte Option?

Tja, Geld ist die große/einzige Triebfeder der hohen Herren bei Querdenken. Ballweg mit seinen Schenkungen, Ludwig mit der Schirmherrschaft über „Das Volk gegen Corona“ in den Niederlanden mit Konto in Belgien und zusätzlich Klagepaten, Eckert mit seinem schweizer Konstrukt, Greulich ebenfalls … natürlich, das Geld schwarz zu behalten und zu waschen muss einfach Priorität haben für diese Leute.
Aber wenn wir Anwalt Jun richtig verstanden haben, dann ist die Steurfahndung zumindest an Querdenken/Ballweg dran.

Hoffentlich… könnt ihr zumindestens die Schweiz im Auge behalten? Der Samuel wird sich ansonsten wohl seiner gerechten Strafe entziehen.
Wir geben uns alle Mühe Euch zu helfen, aber manchmal möchte man vor der absoluten Dummheit dieser Menschen verzweifeln….

Ich schätze eure Arbeit sehr, habt ihr schon in Richtung von „Ärzten“ wie Dr. Ursula Müller, etc., die inflationär Attest per Ferndiagnose ausstellen?

Kommentare sind geschlossen.