Kategorien
OpTinfoil Querdenken

Studie: Corona-Demos doch Superspreader Events (Updated 11.02., 17:46 Uhr)

Immer wieder behaupten Querdenker, ihre Demos würden nicht zu einem Anstieg der Infektionsrate führen. Eine Studie scheint nun das Gegenteil zu belegen.

Für die Studie des ZEW in Zusammenarbeit mit der Humboldt Universität wurden maßgeblich Daten zu zwei Großdemos – am 07. November 2020 in Leipzig (#le0711) und am 18. November 2020 in Berlin (#b1811) – analysiert. Untersucht wurde der Einfluss dieser Anti-Lockdown-Proteste auf die Infektionsrate, es wurden Daten von Busunternehmen, die Demonstranten zu den Demos fahren, und ihre Haltestellen miteinbezogen. Der Anstieg der Infektionsrate fand in den Landkreisen statt, aus denen die Demonstranten kamen. Ein möglicher Anstieg an den Demonstrationsorten wurde nicht untersucht.

Die Sieben-Tages-Inzidenz stieg nach den Demonstrationen deutlich stärker in jenen Landkreisen an, aus denen Demonstranten per Reisebus zur Demo gefahren waren. In Landkreisen ohne solche Busverbindungen war der Anstieg niedriger.

Die Autoren sind der Auffassung, ihre Ergebnisse befeuerten die

laufende Debatte über die Bedrohung der öffentlichen Gesundheit, die von Menschen ausgeht, die die Gefahren von COVID-19 leugnen und dokumentieren ihre mangelnde Bereitschaft, sich an COVID-19-Eindämmungs-Strategien zu beteiligen. Während der zweiten Infektionswelle in Deutschland, als das individuelle Verhalten zu einem wichtigen Faktor bei der Eindämmung der Krankheit wurde, verzeichneten Orte mit einer hohen Konzentration von COVID-19-Leugnern einen stärkeren Anstieg der COVID-19-Fälle.

Seite 22 der Studie, Übersetzung durch uns

Die Autoren kommen zu dem Schluss:

Unsere kausalen Schätzungen legen nahe, dass zwischen 16.000 bis 21.000 COVID-19-Infektionen hätten verhindert werden können, wenn die lokalen Behörden zwei groß angelegte politische Proteste gegen COVID-19 abgesagt hätten. Dieser Befund verdeutlicht die Gesundheitskosten, die entstehen, wenn man COVID-19-Leugner ohne (durchsetzbare) Strategien zur Eindämmung des Coronavirus protestieren lässt.

Seite 22, Übersetzung durch uns

Die gesamte Studie findet sich hier (PDF). Wir sind gespannt auf die (echten) Peer-Reviews. Irgendjemand wird sich schon finden, der die für Querdenken zerlegt. Homburg?


Update 22:28 Uhr:

Natürlich „behaupten“ ZEW und Humboldt-Uni das alles nur, denn – und wie konnten wir je daran zweifeln – die einzig echten, wahren und völlig unverfälschten Zahlen hat natürlich nur einer: Samuel „Viren stehen nicht in der Bibel“ Eckert.

Studienabbrecher Eckert – eine völlig neue Bedeutung.

Update 11.02.2021, 13:27 Uhr

Die Studie scheint einen Nerv getroffen zu haben. Lügenanwalt Ludwig dreht in seinem TG-Kanal vollends durch.

Klassisch, dass er dabei ausgerechnet ScienceFiles.org zitiert, ein Medium, dass bereits in der Vergangenheit mit Rechtspopulismus auffiel. Es darf sogar seit längerem offiziell als „Teil rechtspopulistischer und rechter Netzwerke“ bezeichnet werden.

Im Dezember 2019 stand dazu in der FR:

Heike Diefenbach und Michael Klein betreiben gemeinsam die antifeministische Plattform „ScienceFiles.org“, die eine kritische Auseinandersetzung mit Wissenschaft behauptet, aber wohl eher unter die Rubrik „Pseudowissenschaft“ fallen dürfte

https://www.fr.de/meinung/diefenbach-sciencefiles-scheitert-gericht-taktischem-verhaeltnis-wahrheit-13304354.html

Und:

Diefenbach [eine der Betreiber:innen, #ausGründen speziell gegenderte Anm.] hatte auf Unterlassung gegen eine Wissenschaftlerin geklagt – und verloren. Das Gericht entschied, dass die „aktive Vernetzung mit populistischen und rechten Milieus“ sowohl von der Wissenschaft als auch von der Meinungsfreiheit gedeckt sei. Die Klägerin hatte während der Verhandlung noch versucht, ihren eigenen Anteil an „ScienceFiles“ herunterzuspielen. Dies wertete der Richter jedoch als ein „taktisches Verhältnis zur Wahrheit“.

Klar, das Ludwig sowas liest… irgendwie.

ScienceFiles (gegründet 2011 als ScienceFiles – Kritische Wissenschaft – critical science) ist ein deutsches impressumsloses Blog aus dem Umfeld der antifeministischen Männerbewegung mit einem behaupteten wissenschaftlichen Anspruch, welches seit dem 17. April 2011 online ist. ScienceFiles ist nicht mit den namensähnlichen ScienceBlogs auf Deutsch zu verwechseln und folgt einer erkennbaren Anti-Geschlechterforschungs- sowie EU-kritischen Agenda, die ansonsten nicht selten im rechtspopulistischen Bereich sowie im AfD-Umfeld zu finden ist.

https://www.psiram.com/de/index.php/ScienceFiles

Update 11.02.2021, 17:46 Uhr

Simone Schamann vom Nordkurier hat auccccccccccc….schnarch

Nein, ernsthaft, Nordkurier ist ein rechtspopulistischer Blog, keine ernstzunehmende Zeitung. Wer als Textchefin nicht weiß, dass Meldung, Nachricht und Bericht als journalistische Textgattung keine Meinung transportieren soll, der muss sich über Kritik nicht wundern.

Dass die beiden „Experten“, beide AfD-nah und für rechtspopulistische Medien tätig, die Studie nicht gut finden, wundert jetzt nicht.

Krämer hat irgenwann mal den Verein deutscher Sprache gegründet und ist schon gut auffällig geworden.

Dem ist dann einfach nichts hinzuzufügen.

2 Antworten auf „Studie: Corona-Demos doch Superspreader Events (Updated 11.02., 17:46 Uhr)“

Mr. „Hätte Jesus Maske getragen“ ist also der Stellvertreter des Gottes Corona auf diesem Planeten und somit verkündet er auch die alleinige Wahrheit. Genau wie Scientologie, Ivo Sasek und hunderte andere Sekten und deren Führer! Belege oder Beweise spielen im „Glauben“ keine Rolle.
Eckert ist die spirituelle Abspaltung von Ballwegs Querdenkern. Gott König und Kaiser in Personalunion.

Kommentare sind geschlossen.