Kategorien
Ken Jebsen KönigreichDeutschland Markus Haintz OpTinfoil Querdenken Ralf Ludwig Reichsbürger Samuel Eckert StefanHomburg

Querdenken und KRD: Mehr Mails, Urkunden und eine sehr lange Liste (Update)

Wer sind die anderen beiden Querdenker, von denen in der internen Mail des Königreichs die Rede war? Und wer sollte zum Treffen mit dem Königreich am 15.11. kommen? Tja, fragt uns. (Letztes Update: 06.08.2021, 23:00 Uhr)

Jürgen Elsen ist beim Königreich Deutschland für das Forum zuständig. Er ist derjenige, der die Staatsangehörigen und Staatszugehörigen dort als Nutzer anlegt. Deswegen bekommt er die Urkunden in Kopie.

In einer internen Mail des Königreichs von Elsen an Marco Ginzel heißt es:

Wer sind die beiden anderen?

Nun, ebenfalls eine Mail mit einer Staatszugehörigkeitsurkunde erhielten Christa-Maria Ellenberger und Alexander Benecke, beide im Querdenken711 Kernteam, jeweils an ihre querdenken-711.de Mailadressen.

Es haben also mindestens drei Leute von Querdenken711 bei der Gemeinwohlkasse des Königreichs ein Konto eröffnet, darunter Ballweg. Macht sie das zu Reichsbürgern? Nein. Aber es stellt eine deutliche Nähe her, die am 15.11. durch das Treffen noch verstärkt wurde. Und es stellt infrage, was Ballweg stets als Antwort zu dem Thema gibt: Er habe nur ein Konto eröffnet, um das System auszuprobieren. Warum die beiden anderen? Und es sei an dieser Stelle nochmals darauf hingewiesen, dass Ballweg Fitzek und die KRDler nicht als Reichsbürger betrachtet. Er meint, sie würden fälschlich als Reichsbürger bezeichnet. Er irrt, aber das wird seine Ausrede werden.

Alle drei erhielten ihre Staatszugehörigkeitsurkunde am 03.11.2020. Sie haben aufeinanderfolgende Identitätsnummern. Hier die PDFs mit den Originalurkunden.

Das Treffen in der Hacienda Mexicana

Mittlerweile hat allerdings Martin Lejeune – er ist definitiv kein neutraler Journalist, sondern eher der Querdenken-Bewegung zuzurechnen – einen für seine Verhältnisse differenzierten Artikel über das Thema Ballweg und Querdenken geschrieben. Darin heißt es:

Ballweg und Fitzek waren am 19.10.2020 gemeinsam mit Fitzeks rechter Hand Marco Ginzel beim Italiener essen. Ballweg soll laut Teilnehmern des Treffens angetan gewesen sein von Fitzeks «Bank» und ein Konto eröffnet haben. Es sei die Idee diskutiert worden, in weiteren Städten «Bank»-Filialen zu gründen mit Hilfe der in den lokalen Querdenken-Gruppen organisierten Menschen, erinnert sich Teilnehmer. Ballweg habe diesen Plan den führenden Querdenkern vorstellen wollen und habe in der Runde nach einer geeigneten Räumlichkeit gefragt. Ginzel habe Ballweg die vom Verfassungsschutz beobachtete «Hacienda Mexicana» von Maik Triemer als Treffpunkt für das gemeinsame Treffen der führenden Querdenker und des «Königreiches Deutschland» empfohlen, so die Teilnehmer.

https://www.martinlejeune.de/ballweg-schiesst-quer/

Mails von Benecke und Ellenberger in Konversation mit dem Königreich bestätigen dies. Die Mails betreffen die Zusammenkunft in der “Hacienda Mexicana” und mehr.

So ging es beispielsweise in einer Mail von Marco Ginzel an Alexander Ginzel um die Location für das Treffen.

Ihr lest die Mails, oder? Anja von QD Wiesbaden? KRD-affin?

Christa-Maria Ellenkamp war wohl für die Einladungen zu dem Treffen am 15.11.2020 in der Hacienda verantwortlich. Sie übermittelte eine Liste mit Teilnehmern.

Dienstreise? Seriously?

Gut, die Liste für den 15.11.2020: Es findet sich auf der Liste das “Who is Who” der Querdenken-Bubble, natürlich, aber auch der ein oder andere Name, der vielleicht mehr oder weniger überrascht.

Hier ist die Einladungs-Liste komplett als PDF. Da nicht mehr als die Namen und maximal der Beruf darin genannt sind, leaken wir sie mal komplett. Man muss aber auch erwähnen, dass viele der Eingeladenen nicht wussten, worum es bei dem Treffen geht. In der Einladung stand nichts vom Königreich oder Fitzek. Viele fühlten sich getäuscht. Wer tatsächlich erschien, wissen wir nicht.

Mal ehrlich: Samuel Eckert unter “Staatsrecht”? Wir kommt man auf so einen Korken?

Das Thema bleibt spannend.


Update 05.08.2021 16:08 Uhr

Spannend bleibt es vor allen deshalb, weil immer neue Namen gefunden werden. Auch Sandra Guttstein, Querdenken711 (sie steht auf der Hacienda-Liste), ist mit Identifikationsnummer 1847 geführt und hat ihre Urkunde einen Tag vor Ballweg erhalten. Sie ist nicht mit einer Querdenken-E-Mail geführt.

Interessant ist auch, dass die ID-Nummern 1848 und 1850, Ellenberger und Benecke, nicht in der Liste der Kontoinhaber geführt werden. Diese beiden sind Staatszugehörige ohne aktives Konto. Guttstein hingegen hat ein aktives Konto. Sie hat die Kontonummer GK-ULM-0061 und hat mit 40 Euro doppelt so viel Guthaben wie Ballweg, der ja die Nummer GK-ULM-0062 hat.

Update 05.08.2021, 17:50 Uhr

Christa-Maria Ellenberger im Interview:

Update 06.08.2021, 23:00 Uhr

Angeblich will Ballweg sich jetzt zurückziehen. Man wird sehen. Das mit der Eigenverantwortung hatte er im vergangenen Jahr schon angekündigt.

52 Antworten auf „Querdenken und KRD: Mehr Mails, Urkunden und eine sehr lange Liste (Update)“

Ich kann gar nicht so viel essen ……. nein, den Rest spare ich mir / Euch.
Eigentlich lese ich nur was ich auch erwartet habe. Was mich jedes mal so hilflos und wütend macht ist die Dreistigkeit mit der diese Menschen lächelnd in eine Kamera schauen, ohne Schamgefühl uns Lüge um Lüge präsentieren. Und ich verzweifel manches mal das ich und andere so viel tun und es scheinbar nichts bringt.
Vielen Dank das es Menschen wie Euch gibt, Ihr macht die Welt ein wenig besser 🙂

Nicht verzweifeln. Jeder tut seinen Teil, und egal, wie klein oder groß der Beitrag sein mag, gemeinsam sind wir immer noch mehr und können richtig laut sein und noch mehr erreichen.

jeder Beitrag ein Quell der Freude.
Denke es ist auch eine Freude diese mit Verlinkungen in
den Bereich der Finsternis zu tragen.
Aber ob die man die Querdenker damit nochmal erleuchten kann?
Grüsse

Welchen Sinn haben die Farben bei der Markierung der Namen? Und Jebsen war auch dabei? ich glaube, bisher hat man nichts darüber gelesen oder ich war zu blind, die Info zu finden.

Bisher wusste von Jebsen und dieser Veranstaltung niemand was.

Zu den Farben (die Legende ist ganz unten in der PDF):

  1. grün ist “zugesagt”
  2. blau ist “bereits eingeladen”

Alle andern (weiß) waren zu dem Zeitpunkt noch nicht eingeladen oder haben abgesagt? Die Legende in der PDF gibt darüber keinen Aufschluss.

Ken Jebsen hatte also Stand 11.11.2020 sein Kommen bereits zugesagt. Markus Haintz ebenso.

Hach, ist das schön. Dann frag ich mich, ob er wusste, wo er hingeht und wie er dazu stand und steht. Falls er genau wusste, was lost, wäre eine weitere Maske, von denen schon zig auf dem Boden liegen, bei ihm gefallen.
In jedem Fall hat er sich nie vom Treffen distanziert im Gegensatz von anderen Leuten, die das direkt taten. Ist dann wahrscheinlich doch als Indiz für Billigung zu sehen.

Wir denken, er wusste es nicht. Niemand wusste das. Das war die Einladung.

Einladung Ballweg

Das Königreich Deutschland, ein vom Verfassungsschutz beobachtetes Konstrukt, das sich gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung stellt und keine Verfassung anerkennt, weder die jetzige noch irgendeine frühere, wird hier als “Lichtblick” bezeichnet (freilich ohne es namentlich zu nennen). Lässt tief blicken, gerade auch, was die Verteidigungslinie von Ralf Ludwig angeht.

Nun denn, ich würde mich freuen, falls eine Videoaufnahme vom Treffen irgendwann veröffentlicht werden würde. Ich vermute durchaus, dass eine aus Protokollgründen angefertigt wurde. Hätte dann bestimmt auch bessere Qualität als die vom NSL-Forum und vielleicht gibt es auch fragen, wer Warsteiner bestellt habe.

der komplette vortrag vom treffen ist in zwei teilen auf youtube zu finden (peter menschensohn vortrag bei querdenken) ist aber nur schwer auszuhalten …

Den hab ich mir mit viel Mühe mal angetan, der Vortrag zielt jedoch nur auf Fitzek ab, er ist allein im Frame, es gibt keine Publikumsansichten, keine Diskussion, die gezeigt wird usw. Es ist leider nur sein Monolog.

Ich finde das ganze schon sehr seltsam.. Auch der Stream wo Ludwig, Fitzeks vorhaben schon fast relativiert hat und meinte es wäre ja alles rechtens was sie machen… Ich will nicht wissen wie viele Leute schon auf Querdenken Demos von ihnen angeworben wurden… Und auch nicht was ihm Hintergrund noch so läuft… *grusel*
Kann man sagen wie viele neue Mitglieder sie dazu bekommen sind seit dem Treffen bis zum hack ?

Vielleicht Packt ja der noch ein paar von denen aus…

Es wurden bummelig 550 Urkunden (Staatszugehörigkeit, nicht Staatsangehörigkeit) verschickt seit dem 15.11.2020 bis zum 22.07.2021, niemand weiter ist von der hier geleakten Liste dabei. Es wurden 729 neue Indifikationsnummern vergeben, was aber auch Interessenten mit einschließt.

Er ist wohl bedroht worden und hat alle Vids entfernt, die sein privates Umfeld zeigen. Die friedensbewegte “friedvolle Menschheitsfamilie” ist wieder am Werk.

Frieden. Liebe. Liebe. Frieden. Und für Meinungsfreiheit sindse auch🙄…
Wenn sie von „Menschheitsfamilie“ brabbeln, pariere ich immer hiermit:
„…Sie betrachten die Welt nach einem einfachen Muster des ewigen Kampfes der guten gegen die bösen Mächte. Symbolisch drückt dies das Wort „Menschheitsfamilie“ aus, welches vom Schweizer Verschwörungsideologen Daniele Ganser stammt. Demnach seien 99% der Menschen gut bzw. aufrichtig, während es aber ein globales 1% gebe, dass die „Bösen“ meint. Diese „1%“ sind wahlweise Satanisten, Jüdinnen und Juden oder schlicht „Die da Oben“. …“
aus
https://www.belltower.news/leipzig-nachlese-querdenken-heisst-vereint-sein-im-kampf-gegen-die-liberale-und-offene-gesellschaft-106861/

Sehr interessant Ralf Ludwig zu dem Thema zu hören, ich glaube es war gestern Abend auf DLive.
https://dlive.tv/p/zwanzig4.media+Rd1LjFG7g
Völlig unaufgeregt und sachlich.
Was soll denn auch schon dabei sein, wenn man sich trifft und seine unterschiedlichen Standpunkte und Sichtweisen austauscht und sind sie noch so ver-rückt. Wenn die Aufregungshysterie mal Pause hätte, könnte es normal werden sich zu begegnen und in den Austausch zu gehen. Nichts anderes wollen doch alle, oder sehe ich das falsch.

Ist schon richtig, reden kann man. Allerdings siehst du den Rest tatsächlich falsch.

Ludwig und Ballweg haben unrecht (und hatte es schon in ihrer Pressemitteilung vom 17.11.2020), wenn sie davon ausgehen, KRDler und Fitzek würden ja fälschlich als Reichsbürger bezeichnet. Fitzek erkennt die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland nicht an, er findet die von vielen hartkern Reichsbürgern favorisierte Verfassung von 1871 für unzulänglich (es werden nämlich keine Gelddinge geregelt). Wenn Ballweg der “Demokrat” ist, der er vorzugeben nicht müde wird, warum dann mit Leuten reden, die gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung stehen? Und Ludwig? Er ist auf die freiheitlich demokratische Grundordnung als Anwalt vereidigt. Er sollte sich so etwas nicht leisten.

Denn, und auch das ist bekannt: in der Einladung wurde das Königreich Deutschland als “Lichtblick” bezeichnet, eine Möchtegern-Gernegroß-Monarchie, die sich gegen die FDGO wendet, ist für diese Leute ein Lichtblick? Und dann wollen sie Demokraten sein?

Sorry, but no!

Sie können gerne unaufgeregt tun. Ihr Gerede nimmt ihnen niemand mehr ab, der bei Verstand ist und nicht nur rosarot sieht.

Mir geht es darum: es gibt in dieser riesengroßen Bewegung sehr viele unterschiedliche Sichtweisen, gerade was BRD & Co angeht. Warum nicht unaufgeregt darüber in den Austausch gehen? Warum nicht über Verfassung, Staatsform, Rechtsform usw. sprechen? Alle, die das gerne möchten, sind schon mal gleich Reichsbürger. Oder Nazi rechts rechts Holocaustleugener Pandemieschwurbler – ihr wißt, was ich meine. 🙂 Ich glaube, dass so manch RA angefangen hat zu zweifeln, was er da an Recht gelernt hat und wie das alles zusammenpasst in diesem besten Deutschland aller Zeiten.

Was ich sagen möchte: ich fände es wunderbar, wenn wir aufhören würden uns hämisch gegenseitig ans Pein zu pinkeln sondern richtig gute, klare und harte Diskussionen führen könnten. Das würde die Energie bündeln statt sie verpuffen zu lassen.
Und jetzt höre ich entgültig auf mit meinem Geschwurbel. 🙂

Danke dafür, und danke für die differenzierte Darlegung deiner Sichtweise. Finde ich gut. Andere können das einfach nicht manchmal.

„… sondern richtig gute, klare und harte Diskussionen führen könnten. …“ – Hast du das mal mit „Querdenkern“ versucht? Oder willst du hier nur verscheissern?

Auf ner Demo wohl aussichtslos. Aber in kleinerem Rahmen und eventuell vorher einer ‘Friedenspfeife’ lässt sich mit dem/der ein oder anderen vielleicht einigermaßen vernünftig quatschen.

Disclaimer: Habe gerade meine optimistischen 5 Minuten.

Dabei lässt du aber außer acht, was Martin Lejeune, der sehr auf Querdenken-Seite steht, dazu schrieb:

Auf den Tischen lagen für die Querdenker diese drei Dokumente zum Ausfüllen aus:

  • -ein «Kapital-Überlassungs-Vertrag» an die Königliche «Gemeinwohlkasse»
  • -ein Antrag auf Eröffnung eines «E-Mark Kontos» bei der «Königlichen Reichsbank»
  • -die Staatszugehörigkeitserklärung für das «Königreich Deutschlands», einschließlich der Bekennung zur Verfassung des «Königreiches Deutschlands».

Das hat eigentlich nichts mit Querdenken zu tun, sondern klingt eher nach einer Kaffeefahrt.

  • -Blaue Kugelschreiber waren in großer Zahl in Griffweite platziert, um sofort unterschreiben zu können.

Reden kann man, aber das klingt eher nach Werbeveranstaltung; diskutieren, klar, aber keine Kaffeefahrt mit Heizdecken im Reichsbürgergewand. Das mit “Lichtblick” hatte ich schon geschrieben.

Ich glaube, dass so manch RA angefangen hat zu zweifeln, was er da an Recht gelernt hat und wie das alles zusammenpasst in diesem besten Deutschland aller Zeiten.

Ich kenne einige, keiner zweifelt. “Nichts an den Gesetzen und Verordnungen ist neu”, erklärte mir neulich einer, “gab es alles schon seit Jahrzehnten im Bundesseuchengesetzt. So what?”

Es ist eine verschwindend geringe Minderheit, die so denkt wie ihr.

Ich bin geschockt . Das sind ja wahnsinns Enthüllungen. Das ist fast so gut wie die Volksverpetzer, also mindestens.
Bleibt unbedingt dran, damit ihr möglichst viele Abtrünnige wieder zurück in euer Boot der gut funktionierenden Staatsbürger holt.

Ja, vielen Dank fürs Mitspielen. Aber jetzt wieder Herzchen in angehauchte Scheiben schmieren, okay? (Ist nicht so herausfordernd für den Brägen!)

Also ich möchte hier etwas dazu sagen,
Ich war auch eingeladen, war aber eh schon skeptisch und hatte mich Informiert,
als ich wusste es geht zu so einem Spinner hab ich sofort abgelehnt.
Die Anderen sind wirklich ins offene Messer getrieben worden weil sie nicht wussten wohin es geht.
Davon bin ich nicht ausgegangen sonst hätte ich gewarnt. Ich habe noch rechtzeitig den Absprung geschafft, denn das war nicht der Grund warum ich Querdenken unterstützen wollte. Für mich ging/ geht es um die Menschen für ein freies ,selbstbestimmtes Leben.
Achso und die Spenden werden nicht für das verwendet was sie sagen, Transparents gibt es nicht.
Was der Ballweg , und ich kenn ihn leider persönlich, da abzieht ist nicht Wahrhaftig.
Viele Menschen müssen immer jemandem hinterher rennen, anstatt mit der Veränderung bei sich selbst anzufangen.
Und der Ballweg macht das nur zum Eigennutz nicht für die Menschen!
Hoffe das bald alles ans Tageslicht kommt.

Danke Ina für Deinen Kommentar. Der ist sehr wichtig.

Dass die Eingeladenen teilweise vorab nicht wussten, was auf sie zukommt, dass hatte man schon an der Einladung und dem Kommentar von Prof. Christian Kreiß gesehen, hier im Update oder hier bei Heise.

Hallo Ihr,
Wen ihr noch mehr Infos haben möchtet (reine internas in der Zeit bis zum 15.11.2020)
Dann meldet euch bei mir.

Ich kann euch sehr viel erzählen und fragen beantworten.

Besonders macht diesen „Lichtblick“ aus, wenn man ihn Lichte der Demo vom 29.08.20 und dem erfundenen, bzw. inszenierten „Reichstags-Sturm” betrachtet.

Nüchtern gesehen, hat und hätte Ballweg mit dem Treffen rein gar nichts nützliches für die Bewegung heraus holen können. Erst recht nicht zu dem gegebenen Zeitpunkt.
Dafür hat Ballweg jede Menge Öl ins Feuer des Mainstreams gegossen und die Mär vom Reichsbürger im Querdenker-Lager mit dieser Aktion untermauert.

Damit hat er bei sehr vielen (auch neu-interessierten) Demonstranten Zweifel gestreut. Durch die Art und Weise der Demo(s), die mehr einem Happening glich(en) als auch mit der Rede von einer „Verfassunggebenden Versammlung“ rückte alles zudem in ein seltsames Licht.

Das Treffen war nur der letzte offensichtliche Schlag um den Protest der Deutsche Bevölkerung ad absurdum zu führen. Leider befürchten nun auch aufrichtige Leute sich von Querdenken zu distanzieren. Doch das sollte sie.

Die Deutsche Bevölkerung sollte sich ihrer Geschichte (Luther) besinnen und als Christen-Familie aufstehen, anstatt sich mit einer „Menschheitsfamilie“ ala Bodo und Co treiben zu lassen. Denn „Menschheitsfamilie“ ist nur eine andere Worthülse für die Ein-Welt-Regierung.
Lasst Ballweg und Querdenken am Wegesrand liegen, schüttelt den Staub von den Füßen und geht neue, friedliche Wege.

An ihren Taten sollt ihr sie erkennen! (1. Johannes 2,1-6)

“Die Deutsche Bevölkerung sollte sich ihrer Geschichte (Luther) besinnen und als Christen-Familie aufstehen,”
Und was ist mit Juden, Muslimen, Atheisten, etc.? Sollen die auch als “Christen-Familie aufstehen”?

Hört sich doch voll dufte an der Aufruf! Einfach mal den 30 jährigen Krieg (oder war es der 100 jährige?) aufwärmen und in die Verlängerung schicken, weil das damals in der guten alten Zeit so schön kuschelig war.

Aha…
Dann sei doch nach deiner eigenen Logik so konsequent und schmeiß deinen deutschen Pass weg und verlange einen „Weltbürger Pass“ um nicht ausgeschlossen zu sein.

Hauptsache Plattitüden bis zum abwinken. Aber um echte Toleranz gehts dabei gar nicht, weil dazu bräuchte es als erstes Selbsterkenntnis und Verstand. Geradewegs ins Nichts.

Zunächst einmal möchte ich Euch einfach mal von ganzem Herzen danken! Ihr macht eine verdammt wichtige Arbeit und man kann nur hoffen, dass der Verfassungsschutz erstens mitliest und sich zweitens ordentlich schämt.

Was mir ein bisschen Sorgen macht, ist die gerade zunehmende Tendenz, die “Querdenker” nur noch als einen kleinen lächerlichen Haufen darzustellen, in dem sich nur noch der sich gegensitig radikalisierende Bodensatz versammelt. Ich halte das für einen großen Fehler.

Was diese Leute, egal ob “Querdenker”, “Königreich Deutschland” oder AfDler, versuchen, ist das Vertrauen in so ziemlich jede staatliche und öffentliche Institution zu zerstören, wenn sie nur die Gelegenheit dazu haben. Und leider gelingt ihnen das viel zu oft, vor allem auch deshalb, weil viele dieser Institutionen verfilzt, überbürokratisiert und – da reicht ein Blick in den Bundestag – leider auch hin und wieder korrupt sind. Bei der Politik kommt noch ein blühender Lobbyismus und Klientelpolitik mit obendrauf.

Das macht die Menschen im Land zu einem großen Teil und zu Recht (!) unzufrieden – aber leider eben auch empfänglich für die Schwurbeleien und den lauten Aktionismus dieser Scharlatane.

Wie dieser Aktionismus aussieht und wie gefährlich er für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt ist, zeigt heute Abend um 21:45 Uhr das Politmagazin “Kontraste” im Ersten.

https://www.rbb-online.de/kontraste/

Vielleicht haben wir Deutschen schon wieder den Aufruf “Wehret den Anfängen!” verpasst. Aber wenn das stimmt und diese Leute ihren Größenwahn Wirklichkeit werden lassen, wird Deutschland ziemlich sicher untergehen.

Das müssen sich alle, die an den Zuständen im Land (ver)zweifeln, vor Augen halten: Diese Leute haben keine einzige durchdachte Strategie, um den bereits stattfindenden großen Veränderungen (Klimakatastrophe, China als aufstrebende und die USA als untergehende Großmacht, Ungleichheit und so viel mehr) etwas entgegen zu setzen. Die sind noch viel unfähiger, als die derzeit agierenden Entscheider. Die sind einfach nur größenwahnsinnig und deshalb sehr gefährlich.

Also nochmals Danke für Eure Arbeit!

Mit tiefer Verneigung

Fjord

Danke für Deinen Kommentar. Wir reden die nicht klein. Eher im Gegenteil weisen wir darauf hin, dass sich hier eine Querfront gebildet hat, die weitaus größer ist als Querdenken. Sie umfasst auch völlig andere Gruppen und drängt in die gemäßigte Mitte der Gesellschaft. Publizisten tun ihren Teil dazu, solche wie Stuht und Brandenburg, Jebsen und Co. und einige Medien steigen darauf ein. Das ist eine durchaus gefährliche Gemengelage von ganz links bis ganz rechts, ja, richtig gelesen. Und weil das eben nicht in den extremistischen Milieus stattfindet, sondern bei den gemäßigten Gruppen der Gesellschaft (wer Querdenken als Nazis bezeichnet liegt falsch), hat der Verfassungsschutz ja die neue Kategorie “verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates” erfunden.

Wir werden diese Querfront auch nicht so schnell los. Und sie wächst, während Querdenken geschrumpft ist.

Sehr schöner Bericht!

Bitte korrigiert im Text mal noch den Namen von Sonja Guttstein (statt Sandra Guttsein).
Man kann aber echt durcheinander kommen, zumal in der Anrede der Staatszugehörigkeitsurkunde noch eine Sonja Guttsein (ohne t) genannt ist, aber 3 Absätze später die E-Mail-Adresse sonja.guttstein@… eingetragen wurde.
Damit güldet übrigens die Urkunde überhaupt nicht !!!1!11!!

Wie immer ganz grosses Tennis und Hochachtung vor eurem Knoff Hoff.
Dranbleiben muss ich nicht weiter fordern, haben dies doch viele vor mir schon getan.
Meine Einladung zum alkfreien Bier steht.
YOU! GUYS!! ROCK!!!

@AnonLeaks

Habt ihr in den Postfächern irgendwas über den Verbleib vom König finden können? Der ist mindestens seit dem 08.07. spurlos verschwunden und der Rest der Sekte möchte nicht darüber reden.
Wo ist Peter Fitzek?
Knast? Krankenhaus? Copacabana?

Omg, “herzlich willkommen” gleich in der 2. Zeile falsch geschrieben – im offiziellen königlichen Begrüßungsanschreiben,tztztz.
Was ist nur los mit diesen querknallos und der Rechtschreibung?

Bestimmte Gruppen und / oder deren führende Köpfe sind ja für den offenen Debattenraum nach links und rechts bekannt. Weil man mit allen Redet: außer mit der Regierung, Politikerinnen,96% der Medien, China, Soros, Bill Gates, Menschen anderer Ansichten, Menschen mit Maske, Menschen die sich für die Umwelt engagieren, Befürworterinnen von Windkrafträder oder der E-Mobilität, Wissenschaftlerinnen im allgemeinen und speziellen….usw usw usw
Letztlich dient denen jedes Gespräch nur zu den Themen: Steuervermeidung, kreative Wertschöpfungsketten über Schenkungen und Stiftungsgründen bis zu „die lustigsten Schlupflöcher im System des Rechtsstaates.
Hat was von nem schlechten Comic 🥸

Ihr alle seid Super, macht bitte immer weiter und haltet den Idioten dieser Welt wiederkehrend den Spiegel hin. 👊

Kommentare sind geschlossen.