Kategorien
KönigreichDeutschland OpTinfoil Querdenken Top

Michael Ballweg: “Staatszugehöriger” im Königreich Deutschland (Update)

E-Mails aus dem Königreich belegen, dass der Kopf von Querdenken711, Michael Ballweg, Staatszugehöriger im Königreich Deutschland des Reichsbürgers Peter Fitzek ist – und es schon vor dem Treffen in der “Hacienda Mexicana” war.

Im November vergangenen Jahres berichteten zahlreiche Medien über ein Treffen von Michael Ballweg und seinen Querdenkern mit Reichsbürger Peter Fitzek, dem selbsternannten König von Deutschland, und anderen Vögeln des Königreichs Deutschland. Das Treffen fand im Restaurant “Hacienda Mexicana” in Saalfeld statt, das Restaurant wird zum Königreich gezählt. Die Einladungsmail dazu war kurze Zeit später bei Heise veröffentlicht worden, wogegen Michael Ballweg dann vorging.

Hier noch mal die Einladung:

Jetzt zeigen E-Mails aus den Postfächern des Königreichs, dass Michael Ballweg sich nicht nur informieren wollte, er war bereits seit Ende Oktober/Anfang November Staatszugehöriger des Königreichs Deutschland. Das sollte natürlich geheimgehalten werden.

Schon am 29.10. sollten Ballweg Unterlagen zu einer Unternehmensgründung im Königreich zugesendet werden.

Wir wissen nicht, ob Ballweg dies seinen Leuten gesagt hat und ob diese Unterlagen rechtzeitig versendet wurden. Ballweg hat es wahrscheinlich nicht gesagt – oder nicht allen. Denn schon die Einladung zum Treffen vom 15.11. hatte Prof. Christian Kreiß, Professor an der Hochschule Aalen für Finanzierung und Volkswirtschaftslehre, damals wie folgt kommentiert:

Denn bei gesundem Menschenverstand würde wohl kaum jemand, der bei klarem Bewusstsein ist, sich mit dem König von Deutschland treffen wollen, ich jedenfalls nicht. Und sicher auch nicht alle meine Bekannten und Freunde.

https://www.heise.de/tp/features/Meine-Erfahrungen-mit-Querdenken-4964911.html

Daniel Laufer von netzpolitik.org berichtete damals am 18.12.2020:

Viele Eingeladene werfen Ballweg nun vor, den pikanten Charakter des Treffens vor ihnen verheimlicht zu haben, die Rede ist von „Verrat“. Es heißt, Eingeweihte sollen im Vorfeld sogar vor dem Plan gewarnt haben – aber Ballweg habe nicht mit sich reden lassen. Die Causa Saalfeld hat innerhalb der Bewegung zu viel Ärger geführt.

https://netzpolitik.org/2020/querdenken-der-geschaeftige-herr-ballweg/

Ob die Medienanfrage des Journalisten Daniel Laufer vom 14.12. wohl beantwortet worden war?

Wir haben keine Antwort gefunden bisher, ist aber auch unwichtig. Ballweg war längst in das Königreich eingebunden. Nicht als Staatsangehöriger, sondern als heimlicher Staatszugehöriger, wie auch diese Korrespondenz belegt.

Gut, sein Verhalten, die Treffen, das Konto bei der Gemeinwohlkasse mit einem Guthaben von 20 Euro … das alles deutete bereits darauf hin, dass er Staatszugehöriger ist.

Als Staatszugehöriger gibt man eine Erklärung und ein Bekenntnis zur “Verfassung” des “Staates Königreich Deutschland” ab, dies kann auch temporär geschehen, beispielsweise dann, wenn man ein KRD Restaurant betritt oder Geschäfte tätigen möchte. Staatsangehöriger wäre noch eine Stufe mehr.

Das Königreich erklärt Staatszugehörigkeit so:

Darunter verstehen wir die erste und einfachste Verbindung mit dem Königreich Deutschland. Du erklärst kostenfrei, dass du unsere Vision einer besseren und gerechteren Welt teilst. Die Erklärung stellt zudem einen rechtlichen Rahmen her, der dafür sorgt, dass du sicher und unkompliziert unsere Strukturen und Vorteile genießen kannst. Die Staatszugehörigkeit kann am ehesten mit einer kostenfreien Vereinsmitgliedschaft in der BRD verglichen werden.

Als Erweiterung dazu gilt die Staatangehörigkeit:

Wenn du diese beantragst, dann gehst du einen Schritt weiter und nimmst die Staatsangehörigkeit des Königreiches Deutschland an. Du verstehst unsere Verfassung und möchtest Teil des Staatsvolkes werden. Später wirst du auch die Möglichkeit erhalten, in den Stand eines Bürgers oder der Deme zu gelangen. Lege einfach die Prüfung ab und erwerbe das Recht, eine Identitätskarte und bald auch einen Reisepass oder Führerschein des Königreiches Deutschland zu erhalte

Am 01.08. wollte Ballweg eine Ankündigung machen, auf die seit dem Winter hingearbeitet wurde. Naja, vielleicht ist es diese Staatszugehörigkeit. Oder er wird dann doch Staatsangehöriger.

Oder Ballweg und Fitzek adoptieren gemeinsam einen Thronfolger.

Wer weiß.


Wer noch einmal nachlesen möchte, wie die Stellungnahme von Ballweg im vergangenen November klang:

Die E-Mails stammen aus dem Hack der Server des KRD vom vergangenen Wochenende.

Update 28.07.2021, 12:40 Uhr

Die ZVW hat bei Ballweg nachgefragt, er bestreitet.

Auf Nachfrage unserer Redaktion streitet Ballweg das ab. Zitat: „Seltsam, die gleichen Fragen habe ich vom Tagesspiegel erhalten. Gibt es eine zentrale, übergreifende Redaktion? Die Antwort auf alle Fragen lautet: Nein. Ich habe lediglich letztes Jahr einmal ein Konto bei der Gemeinwohlkasse Ulm mit 20,00 EUR eröffnet, um das Konstrukt inhaltlich zu prüfen.“ Mittlerweile bevorzuge er aber Bitcoin. „Weitere Aktivitäten gibt es nicht.“

https://www.zvw.de/rems-murr-kreis/querdenken-hacker-werfen-michael-ballweg-zugeh%C3%B6rigkeit-zu-reichsb%C3%BCrger-k%C3%B6nigreich-vor-er-best_arid-383969

Nun, vielleicht mag Ballweg beantworten, was in der 100MB großen Datei war, die er von Marco Ginzel über WeTransfer erhielt.

Das ist keine Mail von der Gemeinwohlkasse. Das Protokoll des “Arbeitstreffens”? Unterlagen zur Unternehmensgründung? Ein Kurzfilm?

Und hier dann noch die Mail für den Forumszugang.

Das Passwort wird er ja zwischenzeitlich geändert haben, der Michael.23 – oder?

Und noch eine Ergänzung: Es geht hier nicht darum, dass es eine Überraschung gewesen wäre, dass Ballweg Staatszugehöriger ist. Das war klar. Das Interessante an dem Vorgang ist, dass er es schon vor dem Treffen in dem Restaurant war. Denn das mit dem Konto wurde erst im Februar 2021 publik.

Hier ist übrigens seine Urkunde vom KRD-Meldeamt:

Oben als Ausschnitt und hier komplett: