Kategorien
AttilaHildmann OpTinfoil

ah18.org – und wech …

Kleine Überraschung am Montag: Attila Hildmanns Website ah18.org ist weg. Richtig weg. Und diesmal waren wir es nicht.

Wer heute morgen versuchte, die Website ah18.org von Atttila Hildmann aufzurufen, der bekam nichts zu sehen. Grund war aber dieses Mal kein Hack von unserer Seite, Hildmann löste das kleine Rätsel selbst auf: Sein Hoster hatte nach einer Beschwerde sein Hosting gekündigt.

Cave: Hildmanns Stimme

Deswegen ist die Domain derzeit – Stand 13 Uhr – nicht mit einem A-Record im DNS vertreten. Und nur diejenigen, bei denen sie noch im DNS-Cache liegt, können ggf. die Seite aufrufen. Aber das werden weniger. Und weniger …

Es gibt für die Domain derzeit weder einen A (IPv4), AAAA (IPv6) oder MX-Record (Mail).

Attila hat natürlich eine “höhere Instanz” in Verdacht, unter einer Verfolgung durch die intergalaktischen Geheimdienste der Universaldiktatur Milchstraße, Sektion Seitenarm, macht er es ja nicht mehr. Auf so einfache Dinge wie Verstoß gegen Persönlichkeitsrechte oder Urheberrechte, auf die Hoster sehr allergisch reagieren können, kommt AKP Hildmann ja nicht mehr. Man muss als Attila Hildmann immer das große Rad drehen …

Mal schauen, wie lange es dauert, bis er seine Seite wieder online hat .. und wo.

(AKP = Attila Klaus Peter … was dachtet ihr?)


Update 16.11.2021, 10 Uhr

Wie es zu erwarten war, hat Attila einen neuen Hoster gefunden, die Seite ist wieder online.