Kategorien
OpTinfoil Querdenken Samuel Eckert

Who the fuck is … JorgeB? (Update)

SamuelEckert kennt jeder, den Querdenken-Medienbempes. Doch wer ist der JorgeB aus seinem Dunstkreis? Der mit der Telegram-Gruppe „Corona Fakten“? Wir haben uns mal umgeschaut.

Wer sich näher mit Samuel Eckert und seiner Entourage beschäftigt, der kommt am Telegram Channel „Corona Fakten“ nicht vorbei (keine Verlinkung, #ausGründen). Corona Fakten ist ein offener Kanal, in dem jeder dem Betreiber JorgeB Fragen zu Corona und Covid19, zu Viren und ob sie überhaupt existieren stellen kann. Für wissenschaftliche Laien klingen die Antworten wissenschaftlich, fundiert und sind belegt durch zahlreiche Quellenangaben und wissenschaftliche Veröffentlichungen. Auch die Artikel, die Eckert auf seiner Website unter dem Menüpunkt „Corona Fakten“ listet und prominent auf der Startseite in einem schnieken Slider teasert, sind aus der Feder des JorgeB.

Es lohnt in Zeiten der Corona-Leugnungs-Pandemie, sich solche Telegram-Kanäle genauer anzusehen. Da hier Samuel Eckert involviert ist und dieser Artikel von „Corona Fakten“ von JorgeB prominent auf seiner Website veröffentlicht, macht es gleich noch mehr Spaß. Und wenn einer von Universalbiologie und den 5 Biologischen Naturgesetzen der Germanischen Neuen Medizin und dem Antisemiten Hamer schwurbelt, dann sowieso.

Was wissen wir also über JorgeB?

Zum einen hat er sich selbst in einem Chat als Jorge Berg geoutet.

Auch in einem Interview mit Prof. Tanner aus der Schweiz zeigt eine Bauchbinde den Namen Jorge Berg. Gut, prima, B für Berg.

Also für jemanden, der „aus Gründen“ anonym bleiben möchte … nun, wir haben noch Praktikantenstellen.

Jorge Bergs und JorgeBs gibt es viele … welcher?

Jorge Berg, JorgeB also. Er ist nicht derjenige JorgeB, der einige im Internet verfügbare, englischsprachige Studien veröffentlicht hat . Auf den kommt man ja, wenn man ein bisschen intensiver die Suchmaschinen benutzt. Dieser JorgeB war wirklich ein Wissenschaftler, allerdings aus Linz, Univ.-Doz. Dr. med. Jörg Berg, der Oberarzt am Institut für med.chem. Labordiagnostik des Allgemeinen öffentlichen Krankenhauses der Stadt Linz in Österreich war und 2001 an der Karl-Franzens-Universität in Graz habilitierte. .

Kann er nicht sein. Warum nicht? Nun, im Video mit Professor Tanner sind die Hände des Jorge Berg zu sehen und seine Stimme zu hören. Passt nicht gut zu diesem .

Er ist aber auch nicht der JorgeB, Fotograf und Coach, den man im Internet findet. Weil der aus dem falschen Ort kommt. Definitiv. xD

Analyse von Videos, Schriften und Posts

Wir haben die Posts von JorgeB aus dem TG-Channel. Alle? Naja, knappe 3.500. Darin ist er ja eher der Berater, der Erklärbär. Vom Sprachstil sehr höflich und ausdrucksstark, aber nicht sonderlich eloquent. Er hat keine Angst vor Fremdworten, das schon, aber die kennt er aus seiner „Forschung“. Er ist definitv kein Wissenschaftler alter Schule. Kein Dr. J. Berg. Eher jemand der sich seit vielen Jahren mit der Thematik Viren und Biologie – hier: Universalbiologie – beschäftigt. Er lamentiert auch zu viel über die „schulmedizinische Sicht“ und die „Schulmedizin“ insgesamt. Die gesamte evidenzbasierte Medizin gehört für ihn zugunsten der „wahren Medizin“ auf Basis der Universalbiologie abgeschafft.

„“Bevor ich die Antwort auf die Frage was krank macht komme, möchte ich vorweg darauf hinweisen, dass für die derzeitige Schulmedizin keine Grundlage Herrscht. sie basiert auf über 5000 Hypothesen.“ (Jorge Berg in seinem TG-Channel)

„“Ich zeige nicht nur auf, dass Corona nicht existiert, sondern kein krankmachendes Virus existiert. Ich zeige auf, dass wir uns in einer Fehlentwicklung der Medizin befinden, die wenn endlich verstanden wird, die Situation mit sofortiger Wirkung beendet.“

Diese wie auch alle folgenden Zitate sind aus dem TG-Channel „Corona Fakten“. Es mag Ärzte geben, die an die Universalbiologie glauben. Aber Dr. Berg aus Linz? Der sicher nicht.

Von seiner Ausdrucksweise ist er kein Boomer, aber auch kein Angehöriger der Generation Z, eher Millennial. Er benutzt das Sie als Anrede, wenn dies von Fragestellern so genutzt wurde. Die ruhige Art, mit der er auf hartnäckige Nachfragen eingeht, läßt ihn als jemand erscheinen, der beruflich viel Kontakt mit Menschen hat.

Dafür ist er zurückhaltend, was das Private angeht. Und noch zurückhaltender, wenn er nach seinem wissenschaftlichen Hintergrund befragt wird.

Nachfragen wie solche werden weitgehend ignoriert. Okay, wir wissen nicht, ob er sie ignoriert, aber sie bleiben unbeantwortet. Das ist etwas, was von Wissenschaftlern nicht allzu bekannt ist.

Außerdem gibt es, wenn man die Posts durchliest, einiges an Fundstücken.

„Und als Ergänzung, ich habe jetzt seit 6 Monaten so hart an der Aufklärung gearbeitet, dass ich meinem Beruf, ich bin Angestellter kaum noch nachkommen konnte, dies führte ebenfalls zu Zeitlichen Engpässen innerhalb meiner Porjekte […]“

„Ja bei uns in Hamburg sind die Menschen sehr streng nach Regel …“

Ein Angestellter aus Hamburg. Interessant.

„Ich bin zu 1000000 % ECHT und kein Agent. Ich lebe wie jeder andere, mit meiner Familie gehe meinem Beruf nach und widme mich der Aufklärung in meiner privaten ZEIT und das seit Jahren. ich bin heftigste Risiken eingegangen, sowohl beruflich, wie auch privat durch das was ich tue.“

„Sie machen mich stolz. Ich bin Vater […]“

Ein Angestellter Namens Jorge Berg aus Hamburg, der Frau und wenigstens ein Kind hat, der auf Arbeit „Projekte“ hat und seit 15 Jahren in Sachen Universalbiologie unterwegs ist. Denn:

„Sie sehen Lücken, weil Sie sich bisher noch nicht damit beschäftigt haben, wir haben das seit 15 Jahren getan.“

Gut. Also kein Arzt, kein Wissenschaftler, wahrscheinlich nicht mal wirklich „vom Fach“, eher angelesen. Sehr gut angelesen, wegen der Quellenkenntnis, aber eben angelesen. Ein Wissenschaftsredakteur vielleicht? Hamburg hat da ja ein, zwei Redaktionen, die … nein, Wissenschaftsredakteure leben Wissenschaft. Wissenschaftsredakteure wissen, dass die Koch’schen Postulate sich mit der Wissenschaft verändern, dass man mittlerweile weiß, dass sich die Koch’schen Postulate nicht von allen Erregern erfüllen lassen, dass es Erreger gibt, die bei Mensch und Tier unterschiedlich wirken, was das 3. Postulat verletzen würde, Tripper zum Beispiel. Wissenschaftredakteure wissen sowas. Sie wissen, dass Henle und Koch am Anfang des vergangenen Jahrhunderts aktiv waren und jetzt lange vermodert sind. Wissenschaft entwickelt sich.

Berg ein gut belesener Laie, jemand der sich seit 15 Jahren mit dem Thema beschäftigt? Könnte passen.

Es gibt einen Jorge Berg in Hamburg, ehemaliger Anwendungsentwickler, jetzt Senior Consultant bei einer großen Beratungsfirma für Microsoft ERP- und CRM-Produkte. Ein IT-ler.

Kein Arzt, kein Wissenschaftler. Einer der anonym bleiben will, nie im Bild ist. Weil er als Angestellter vielleicht Probleme bekommen könnte, wenn seine Vorgesetzten wüssten, dass er nebenberuflich schwurbelt? Wenn das Finanzamt wüsste, dass er über PayPal Spenden sammelt?

Könnte ein ITler solche Artikel schreiben?

Es braucht einen wachen Verstand, das Interesse an einem Thema, eine gewisse logische Denkstruktur, um sich in das Thema Viren, Krankheit und Universalbiologie so hineinzudenken, zu verbeißen. Das sind Eigenschaften, die Programmierer eben auch mitbringen. Die klare Ausdruckfähigkeit in Wort und Schrift? Als Senior Consultant ist man das Erklären komplexer Strukturen in verständlichen Worten gewohnt. Passt auch eigentlich. Dass seine Sprache nicht wissenschaftlich ist, aber gerne so klingen möchte… passt. Ist kein Beweis, aber es spricht nichts dagegen, dass ein Senior Consultant aus dem IT-Bereich solche Texte schreibt. 15 Jahre Beschäftigung mit dem Thema und das Lesen von wissenschaftlichen Arbeiten formen die Schriftsprache mehr, als man glaubt. Fragt mal Juristen.

Aber wir hören euch denken: „Come on, Anonymous, da geht doch noch mehr.“

Gut. Im Video-Interview mit Professor Tanner aus der Schweiz ist bei Minute 39:37 kurz eine Hand mit einem blauen Hemd und einer schicken, auffälligen Uhr im Bild. Ebenjene Uhr und – pfui – augenscheinlich ebenjenes Hemd sind auch auf dem Bild im Xing-Profil erkennbar.

Okay, Jorge Berg, Hamburg, Uhr. Wir sind uns ziemlich sicher, dass dieser „reitende Berg“ unser Jorge Berg ist. Passt.

Wir haben noch mehr Bilder, Griechenland-Urlaub, mit Kind, aber zeigen wir nicht.

Und zuletzt: In der Gruppe des Jorge Berg postete auch ein gewisser Vlado. Er stellte nur vier Dateien ein, wurde nicht oft erwähnt, aber tja … Bildvergleich …

In den YouTube-Profilen des Jorge Berg aus Hamburg finden sich „einschlägige“ Videos von/über Stefan Lanka, jenem Stefan Lanka, der „den satirischen Preis ‚Das Goldene Brett vorm Kopf‘ der GWUP und der Gesellschaft für kritisches Denken (GkD) für den ‚größten antiwissenschaftlichen Unsinn des Jahres'“ erhielt und der „jegliche Bedeutung von Viren im Zusammenhang mit Erkrankungen des Menschen leugnet und auf diese Weise versucht, Prävention und Therapie viral bedingter Erkrankungen zu verhindern“ (Quelle: Psiram). Doch das ist hier nur noch Beiwerk.

Und natüüürlich sind auch Videos von KlaTV dabei, logisch, die OCG vertritt ja denselben Murks.

Dass der Jorge Berg in seinem Xing-Profil „Quantenphysik“ als Interesse angibt, lässt ihn als aufgewecktes Kerlchen erscheinen. Obwohl:

„Um es kurz vorweg zu nehmen die Quantenphysik ist ebenfalls eine Fehlentwicklung aus den gleichen Problemen, die sich auch in der Virologie verselbstständigt haben.“

Bleibt die Frage: Woher kennen sich JorgeB und Eckert.

Wissen wir nicht. Können wir nicht wissen. Wir wissen nicht, ob Berg ebenfalls bei den Siebenten Tags Adventisten ist, so wie Eckert. Beide führen in manchen Handles ein 777, Eckert sogar in Kombination mit SDA (Siebenter Tags Adventisten), die heilige Zahl mancher Christen, Berg in Kombi mit Hammer – und da haben wir nicht weiter nachgeforscht. Kann sein. Kann aber auch sein, dass sich die beiden kennenlernten, weil Eckert auch Firmen im IT-Bereich gegründet hat und Bergs Arbeitgeber eine Niederlassung in der Schweiz hat. Es ist auch nachrangig, woher die sich kennen. Die Welt ist klein.

Fassen wir mal zusammen:

Samuel Eckert, derzeit mit „The Big Corona Info Tour“ on the road, propagiert auf seiner Website Universalbiologie, Coronaleugnung und „Viren existieren nicht“-Geschwurbel, wissenschaftlich verbrämt durch „Corona Fakten“ Artikel, geschrieben von JorgeB, Jorge Berg, Software-Entwickler und -Consultant aus Hamburg mit eigenem Telegram-Kanal „corona_fakten“. Eckert, der sich schon als „Hobby-Virologen“ bezeichnete, verlässt sich dabei auf Berg, denn im Video mit Professor Tanner ist es immer Berg, der von Eckert fragend angeschaut wird, wenn es thematisch in die Tiefe geht.

Beide sammeln Spenden ein, beide sind der Auffassung, sie würden immer wieder Virologen in Bedrängnis bringen. Beide propagieren, es sei total ungefährlich, keine Maske zu tragen, denn das Virus gäbe es gar nicht. Es gäbe überhaupt keine Viren. Völligen Laien stellen die beiden also ein gerüttelt Maß an Halb- und Falschwissen entgegen. Das hat leider seine Wirkung bei über 50K Mitgliedern im Kanal corona_fakten und nochviel mehr Followern bei Eckert.

„Ganz einfach. Wir werden immer mehr Menschen zeigen, dass es keine Gefahr gibt. Um so mehr es verstehen, um so weniger können Sie Menschen durch Angst lenken. Um so mehr schreiben das RKI an und fordern einen Existenzbeweis. Immer mehr werden nicht mehr Impfen. Dann mein Freund, haben wir einen Meilenstein erreicht.“

Den Meilenstein, dass Krankheiten, die wir als besiegt wähnten, zurückkommen? Poliomyelitis wäre ein Beispiel, bei uns nicht mehr im Gespräch, aber weltweit noch aktiv. Erinnert sich noch jemand an die Schluckimpung in der Schule? „Schluckimpfung ist süß, Kinderlähmung ist grausam“?
Und zukünftige Krankheiten? Ansteckungen? Impfungen? Erinnert ein bisschen an „Caedite eos! Novit enim Dominus qui sunt eius“ („Tötet sie! Gott kennt die Seinen schon“, Albigenserkreuzzüge). Dient dann dazu, dass Querdenken zukünftig alle Maßnahmen ignorieren kann? Denn glauben kann das niemand.

Aber keiner von beiden hat eine in irgendeiner Form geartete wissenschaftliche Expertise. Gut, Sie sind mit Schiffmann unterwegs, dem Schwindelarzt. Entschuldigung, dem Arzt mit der Schwindelambulanz. Sie sind in einer Gruppe mit Lanka und Schiffmann. Was erwartet man? Und nein, liebe Leute, gesunder Menschenverstand ersetzt nicht jahrelange, oft jahrzentelange Forschung und Lehre.

Die Universalbiologie ersetzt keine medizinische Forschung. Die Germanische Medizin eines Herrn Dr. Hamer ersetzt keine Schulmedizin. Aber eines haben Eckert und Berg mit Hamer gemeinsam:


Quelle: https://www.psiram.com/de/index.php/Ryke_Geerd_Hamer

„Ich habe mich bisher noch nie angesteckt nein.“

Glück gehabt. Aber vielleicht lädt Herr Prof. Dr. Drosten den Herrn Berg mal in ein S3-Labor ein, um ohne Schutzvorkehrungen an einem Isolat von Yersinia pestis zu schnuppern. Wenn Berg sich das ohne Schutzanzug traut, tragen wir eine Woche lang keine Guy Fawkes Masken, sondern die Schnabelmaske mittelalterlicher Pestärzte. AusGründen.

Samuel Eckert ist der „Posterboy“ von Querdenken, schrieb ein Journalist neulich. Er ist laut, nervig, omnipräsent. Wenn der reitende Berg sein wissenschaftlicher Hintergrund ist, dann … ja dann … wird es gefährlich. Richtig gefährlich. Vor allem, wenn sowohl in Eckerts als auch in der „Corona Fakten“-Gruppe Minderjährige rekrutiert werden.

Okay, das Interesse des Kollektivs ist geweckt – Welcome to OpTinfoil, Samuel Eckert!

Update 29.09.2020, 22:15 Uhr

Jorge Berg hat jetzt angekündigt, seinen öffentlichen Kanal – also die Diskussionsgruppe – am 30.10.2020 um 10 Uhr zu schließen. Angeblich kostet es ihn zu viel Zeit, viele Dinge entsprächen nicht seinem Fokus.

Mit Anonymous und seinem Exposing hat das natürlich nichts, aber rein gar nichts zu tun. Gubt ketzt

Eine Antwort auf „Who the fuck is … JorgeB? (Update)“

Kommentare sind geschlossen.