Kategorien
Attila Hildmann OpTinfoil

Fun with Atti – im Freiheitschat auf matrix.org

Attila Hildmann hat einen privaten Einladungschat auf matrix.org. Ein Anon hat mal reingeschaut – ganz kurz nur.

Es sollte ein kurzer Besuch in Attilas “Freiheitschat” im Fediverse werden. Kurz, weil Attila und seine Jünger nur noch mäßig interessant sind, Attilas Reichweite vernichtet ist (so gut wie) und er so gut wie keine Rolle mehr spielt.

Aber mal kurz vorbeischauen und ein fröhliches “Hallöle” in den Raum werfen, das geht immer. Denn vergessen wird Attila Hildmann sicher nicht, da kann es noch so ruhig um den Vogel werden. Kein Schritt, den er jemals wieder unbeobachtet wird tun können.

Vor einiger Zeit hatte er ja in seinem Blog kundgetan, dass er auf Matrix ist, allerdings in einem Raum auf matrix.org, der zwar nicht Ende-zu-Ende-verschlüsselt, aber privat gestellt ist und in den man eingeladen werden muss. Über das Raumverzeichnis findet man den Raum nicht. Man soll ihm über den Messenger Session schreiben, dann schickt er den “Matrix-Account”.

Lief aber anders: @freierede1983:matrix.org lud den Anon in einen privaten Chat ein. Ein Tête-à-tête mit Atti? Nein, eher nicht. @freierede1986 ist wohl eher ein Admin in dem Chat, vermutlich sein Kumpel “Sunny” Samed.

Aber: man musste einen Eintrittstest bestehen, bei dem 5 Fragen beantwortet werden sollten. Nach zwei Jahren mit Schwurblern, Aluhüten und “Selbstdenkern” muss man eigentlich nur die Stichworte “Marionetten”, “selbst denken”, “selbst recherchieren”, “Versklavung” und sowas unterbringen. Na denn:

“Hammer!” xD

Ja, man wurde denn auch in den Chat eingeladen. Das der Anon sich mit einem Account von unserem Matrix-Server hive-mind.network gemeldet hatte – wurde nicht mal bemerkt. Sunzi (Sun Tsu), “Die Kunst des Krieges” wurde von Attilas Samur-Eiern nicht gelesen oder nicht verstanden. “Kenne deinen Feind” …

Ist nicht viel los, was zu erwarten war. Inhaltlich dasselbe Geblubber wie auf Telegram nur mit weniger Leutz. Matrix ist nichts für Selbstdenker, die Telegram für einen sicheren Messenger und Attila für einen Shogun halten. Man kann sich nicht einfach anmelden und los geht’s. (Eigentlich doch, aber …) Bummelig 280 User sind in dem Raum. Wir haben eine vollständige Liste. Im Vergleich zu den einst 6-stelligen Followerzahlen auf Telegram gar nichts.

Hier mal ein kleiner Screen.

Man unterhält sich darüber, wie man an Nachrichten von RT kommt … langweilig. Aber man wollte ja nur Hallöle sagen, sich einmal die Liste der User ziehen.

Attila ist übrigens dieser Account … leicht zu identifizieren.

Also “Hallöle”, natürlich mit Mention:

Ja … es dauerte dann einige Zeit, bis man erwartungsgemäß gebannt wurde. Wahrscheinlich wurde schnell gegoogelt: “Matrix Kick”, und man bekam nur Filmausschnitte mit Carrie-Anne Moss … oder es lag daran, dass es mitten in der Nacht war, auch in der Türkei … man weiß es nicht. Auf jeden Fall vertrieb man sich die Zeit damit, Memes und Bilder zu posten.

Doch dann, dann auf einmal:

Du wurdest von freierede1986 aus Freiheits Chat entfernt” xD

Würden diese Vögel wissen, was Ironie ist … würde es ihnen bewusst werden? Ach, iwo!

Fazit: Chat lohnt nicht, Klein-Atti hat sich wohl schon in den Schlaf geweint, Attilas Admins sind naiv-blöd wie eh und je und Attila ist amtlich am Ende. Gut. Wir behalten mal die Liste … sind ja Matrix-Accounts. Know Your Adversary!