Kategorien
Aluhutalarm OpTinfoil QAnon QAnus

#QAnon: Donnerstag wird’s wieder Trump!

Am 04. März ändert sich alles, meinen die QAni zu wissen. Denn da wird Trump wieder als Präsident ins Weiße Haus einziehen. (updated 03.03.2021 11:41 Uhr)

Wenn wir normalen Menschen am Donnerstag morgen aufwachen, wird es ein Tag wie jeder andere. Soweit man das in einer Pandemie sagen kann. Für die einen wird es ein Tretmühlentag, für manche ein SchLaDo, ein „Scheiß langer Donnerstag“, aber die meisten werden für diesen Tag nichts Besonderes erwarten. Okay, bei Geburtstagskindern und Jubilaren, bei Hochzeitstagen und so weiter ist das natürlich anders.

Aber für QAnon-Anhänger ist der Donnerstag, der 04. März 2021 DER Tag.

An diesem Tag wird Trump zurückkehren – als Präsident. Und das geht so:

Trump, der nach einem angeblich 2019 beschlossenen Gesetz noch 60 Tage nach der Amtsübergabe den Oberbefehl über die Truppen habe (siehe Video unten), ordnet die Verhaftung und Hinrichtung von allen Demokraten, allen Pädophilen und Satanisten an. Dann wird aufgeräumt beim Deep State. Durch das us-amerikanische Militär. Danach wird Donald J. Trump wieder ins Weiße Haus einziehen – als der offiziell 19. Präsident der Neuen Vereinigten Staaten von America.

Wait – what? Der 19. Präsident? 45, 46, 19?

Klar! Den Q-Anhängern zufolge gibt es ein geheimes Gesetz, dass 1871 in Kraft trat.

Nämlich.

Dieses Gesetz wandelte die damalige Republik USA in eine Firma USA um, eine Theorie, die nicht nur QAnon, sondern auch das Souvereign Citizen Movement, vergleichbar mit unseren Reichsbürgern, vertritt. Corporate America! Deswegen sind alle Präsidenten nach Ulysses S. Grant keine rechtmäßigen Präsidenten. Und deswegen werden Trump und das Militär dann endlich nach über 100 Jahren, die ursprüngliche Republik wieder restituieren. Ulysses S. Grant war der 18. Präsident, klar wird Trump dann der 19.

Und warum der 04. März? Ganz einfach: das war der Tag, an dem früher die Inauguration des Präsidenten stattfand, bevor im Jahr 1933 dieses Datum durch den 20. Verfassungszusatz auf den 20. Januar verlegt wurde. Aber nach Meinung vieler ist ab dem 14. Verfassungszusatz kein weiteres Amendment mehr gültig, deswegen sei der 04. März das einzig gültige Datum.

Okay. QAnon. Kannste Dir nicht ausdenken.

Hat aber einer gemacht. Es gibt noch weitere mögliche Szenarien, die in den Kanälen und Köpfen von Q-Anhängern rotieren. Aber das ist die gängigste. Und die Fragen danach, was denn mit all den Gesetzen der „Ära Trump“ als POTUS 45 sei, die seien ja dann auch alle ungültig.

Teil des Plans. Nämlich.

Egal wie, man würde ja für den kommenden Donnerstag gern eine Tonne Popcorn ordern und alle QAnus-Kanäle gleichzeitig monitoren. Doch leider ist das alles andere als witzig. Es gibt zwar keine offiziell bekannten Pläne zu Aktionen von Qs, aber die Metro-Police in DC, die Capitol Police, das FBI und andere bereiten sich intensiv auf das Datum vor. Die Sicherheitsmaßnahmen werden hochgefahren.

Doch noch gefährlicher als der 04. März wird die Zeit danach. Eine ehemalige QAnon-Anhängerin brachte es Montag morgen bei CNN’s Alisyn Camerota in der Sendung „New Day“ auf den Punkt (Gedächtnisprotokoll):

Lass mich noch etwas hinzufügen, wenn ich darf: das sind alles Menschen, die glauben, ihnen würde die Freiheit genommen. Das sind Menschen, die fürchten, ihnen würde das Land genommen. Die sind bewaffnet. Wenn der 04. März kommt und vorübergeht, ohne dass was passiert, lasst uns hoffen, dass QAnon ein neues Datum bestimmt. Denn sonst war die Insurrection vom 06. Januar ein Witz gegen das, was kommt.“

Dagegen ist dieser Vogel noch harmlos.

Und wer glaubt, die QAni in den USA seien komplett durchgeknallte Spinner, der schaue bitte mal in deutschsprachige Kanäle. Auch hier wird voller Hoffnung auf den 04. März geschaut. Wegen der Strahlkraft, die dieses Ereignis für die Veränderungen in Deutschland hätte.


Update 03.03.2021 11:41 Uhr

QAnon hat vorgesorgt für den Fall, dass das morgen nicht klappt. Sie reden jetzt von einem 50-Jahre-Plan (50+ Year Plan), der gerade läuft. Wie sie Trump so lange am Leben halten wollen, das schreiben sie aber nicht.

2 Antworten auf „#QAnon: Donnerstag wird’s wieder Trump!“

Oh prima, mit dem Gesülze wurde ich gestern im Büro überfallen, meine Antwort: war das nicht schon im Dezember 2020 geplant! Man kann sich auf nix verlassen!

November, Dezember, Januar, jetzt März … aber es ist ja ein Plan für die nächsten 50+ Jahre … die gehen nicht wieder weg.

Kommentare sind geschlossen.