Kategorien
Ken Jebsen OpTinfoil

Kens Fans: Barbies im Wahn und andere Antworten

Insgesamt haben wir knapp 42.000 Mail versendet. Gut 5.000 Adressen waren nicht mehr aktuell, wir haben ca. 280 Antworten erhalten.

Auf unser gestern versendetes Rundschreiben an die Ken:sianer (Klicketiklick to open image) gab es viel Fanpost. Ein paar Schmankerl wollen wir euch nicht vorenthalten. Das Spektrum der liebevoll geschriebenen Zeilen reichte von boshaften, unflätigen Bezeichnungen wie “Arschloch” (mit “Hochachtungsvoll” unterschrieben und “Sie”) über antisemitische Hetze bis hin zu differenzierter Auseinandersetzung mit den Inhalten von KenFM.

Die Blase von Ken ist sich aber nicht einig, wer oder was Anonymous ist. So ist es nicht verwunderlich, dass einige das AnonyMus immer noch im Mustopf suchen, andere sind der Meinung, dass es dieses AnonyMus gar nicht gibt. Für viele Ken:sianer ist Anonymous wohl eine Fiction aus der Matrix, nicht greifbar, mit der man nicht so recht umzugehen weiß. Für andere sind die Anons “widerliche Zionisten” – und das, obwohl im Film Matrix die “befreiten freien Menschen” in der unterirdischen Stadt Zion leben …

Da wird je nach Variation geschleimbeutelt, belehrt und gedroht, um die Deutungshoheit zu behalten, die im Schwurbelwahn schon längst abhanden gekommen ist. Traurig, also wirklich.

Damit KenFM sich ein Bild davon machen kann, welche Menschen da in seinem Dunstkreis als Fan agieren und welchen Typ Mensch sie bei KenFM kreieren, gingen die Antworten auch an KenFM.

Die Arschloch-Fraktion

Selbst auf “Nachfrage” … So wie bei Krista. Hier mal direkt im Betreff.

Weitere ersparen wir euch mal, ja, wir haben alle Mails gelesen und viele sind in diesem Stil. Scheint also das typische Unflat-Klientel zu sein, das sich bei Ken rumtreibt. Wahrscheinlich sind sie bass erstaunt ob der Ausdrucksfähigkeit des Ken Jebsen, weil sie selbst nur Gossenjargon beherrschen. Deswegen die … Anbetung.

Die “Ihr seidt nicht Anonynusmusmous”-Fraktion

Da mit inbegriffen auch die “Ich dachte Anonymous ist”- sowie die “Ich hab Anonymous nie verstanden, will aber was schreiben”-Fraktion.

Das mit Psiram, die wir sehr schätzen, mit denen wir aber nicht wirklich zu tun haben, ist besonders lustig, denn offenkundig – was wir auch nicht wussten – liegt der Server von Psiram in demselben Bereich eines Rechenzentrums wie der unsere. Wäre naheliegend, wenn wir denselben Hoster nutzen. Aber daraus abzuleiten, wir seien Psiram, das ist, als würden wir dem Mail-Schreiber vorwerfen, er würde mit der Frau seines Nachbarn pennen, weil … oh wait … Projektion, alles klar. (Wir sind 4 Racks von Psiram entfernt… pscht.)

Und Gestapo-Methoden? Klar, wer erinnert sich nicht an die legendären Gestapo-Hacks gegen die DebWar Server der Alliierten Internetstreitkräfte anno 1943 …

Sind auch nur ein paar Beispiele, denn der gesamte Rest strotzt von “ihr seid bezahlte Systemhuren”, “Merkeljünger”, “Dachte, Anonymous sei XYZ” und “Wikileaks ist das wahre Anonymous”.

Die halt, die glauben, Anonymous sei das, was in V wie Vendetta zu sehen sei. Weit gefehlt. Weit weg. Ob denen irgendwann mal auffällt, dass im offiziellen Anonymous-Logo keine Guy Fawkes Maske enthalten ist?

Und im Wikileaks-Logo kein Anonymous-Logo?

Auffällig ist, wie viele dieser Pöbler und Nicht-Versteher es nicht gebacken kriegen, “seit” und “seid” korrekt zu benutzen oder Anonymous korrekt zu schreiben. Plaumenmus, Apfelmus, Anonymus. Auch Schiffmann und andere schaffen das nicht. Hier die Kombination all dessen.

Warum KenFM kein unter den Medienschutz fallender Blog ist, hatten wir erläutert.

Die Pseudo-Diskutanten und Therapeuten

Die sind uff. Ganz ehrlich, sie tun so, als würden sie wirklich Dinge durchdenken, doch nach vielen, vielen Zeilen kommt doch oft nur Schwurbelkack.

Dem letzten hatte man ausführlich auf seine Fragen geantwortet. Nicht, weil man glaubte, ihn überzeugen zu können. Nennt es “Guten Willen”. Aber letztlich diente es wieder einmal nur dazu zu belegen, dass dies nur dann angenommen wird, wenn die Gegenseite in den Belehrungsmodus wechseln kann. Gelingt das nicht, weil man das Thema offenkundig beherrscht, kommt der Rückzug.

Oder gar keine Antwort wie bei dem, der angeblich Geschichte studiert hatte. Und genau alles über “uns Nazis” weiß.

Unsere Rückfrage bei diesem Herrn zum Thema Querfront in der Weimarer Republik und den Publizisten vom Tal-Kreis blieb unbeantwortet. Natürlich. Wir hätten dann als nächstes nach Armin Mohler und seiner “Konservativen Revolution” gefragt … Aber das überfordert dann doch. Ist eh schon einiges durcheinandergekommen, bei seinem Selbststudium auf der YouTube-Uni.

Die Netten

Es gibt aber auch Leute, die uns schreiben, sie hätten sich schon abgemeldet, aber der Zugang sei noch immer aktiv. Oder sich einfach nur mit uns freuen. Oder wissen wollen, wie sie aus der Datenbank rauskommen. So nett, da hinterfragen wir nicht weiter.

Auch wenn es jetzt so aussieht, als wären das viele nette Mails: das waren schon alle.

Die Verkommenen

Das ist diesmal eine sehr kleine Rubrik, auch anders als bei dieBasis.

Die Unverständlichen

Gibt es auch jedes Mal.

Jupp, wir werden ab sofort besser aufpassen, wessen Dreck wir vor der eigenen … fuck, wie war das im Mittelteil?

Die bekannten Namen

… die wir nicht anonymisiert haben, weil wir nicht wollten.

Herr Mies, KenFM und Rubikon, mies gelaunt; Herr Tolzin, Eckerts Vorbild bei der Impfkritik, kommt nicht mehr hinterher; und die BVG weiß wahrscheinlich nichts von ihrem Glück.

Golem

Eine Empfängerin hat ihre Mail nicht an uns beantwortet, sondern bei Golem in den Kommentaren veröffentlicht. Interessante Antworten dort, vor allem die, die “politische Färbung” der Liste von Aktionen monieren – aber dabei nicht merken, das dies nur OpTinfoil-Aktionen sind, und Tinfoil ist etwas politisch. Mehr ist hier unter Presse.

Aber das bei Golem zu veröffentlichen – coole Idee.

Zusammenfassend:

Insgesamt haben wir knapp 42.000 Mail versendet. Gut 5.000 Adressen waren nicht mehr aktuell, wir haben ca. 280 Antworten erhalten. Dabei war der überwiegende Teil pampig-unflätig, ein kleiner Teil ignorant belehrend und ein noch kleinerer Anteil echt nett zustimmend. Erstaunt hat uns der relativ große Anteil differenzierter Antworten, Menschen, die sich intensiv mit den Inhalten auseinandersetzen, mit uns, mit Kens Hintergrund, oder zumindest vorgeben, dies zu tun. Der Anteil dieser Mails ist größer als bei dieBasis, aber kleiner als der Teil der unverschämten, pampig-unflätigen.

Insgesamt zeigt sich hier das Bild, das auch schon von Querdenken bekannt ist: man ist gerne bereit, über die Ausfälle, den Antisemitismus, die schleichenden Unterminierung der demokratischen Grundordnung die Beobachtung durch den Verfassungsschutz getrost hinwegzusehen, wenn nur jemand endlich das sagt, was man für richtig erachtet, auch wenn es nicht durch Fakten gedeckt, latent antidemokratisch, neurechts, unbelegt und letztlich nur dummer Verschwörungsmythos ist. Das ist für diese Ken:sianer dann Journalismus. Willkommen im Zeitalter der alternativen Fakten, der Parallelwelten und der Nicht-denken-aber-glauben-zu-denken-Religion.

46 Antworten auf „Kens Fans: Barbies im Wahn und andere Antworten“

Wenn Doofheit quietschen würde, würden die Leerdenker mit Ölkanister aufm Rücken rum rennen 🤭

PS: Denkt mal drüber nach “Spenden” zu sammeln für das geile Kino 😉😂

Irgendwie seid/t ihr ja schon ein wenig sadistisch… Eine Webseite hacken, um dann nach Ablauf der Frist eine Botschaft an die Datenschutzbehörde bezgl. des Verstoßes gegen die DSGVO zu senden. 🤣🤣🤣

Genau mein Humor!

Die Daten selbst lagen in Form eines SQL-Dumps ungesichert auf dem Server, da mussten wir nicht hacken und keine Sicherungsmaßnahmen überwinden. Selbstanzeige wäre seitens KenFM erforderlich gewesen.

3. Clarksches Gesetz: „Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden.“

Das, was ihr da getan habt, ist von meinem, nicht so fortgeschrittenen Level, nicht von Magie – sorry – hacken, nicht zu unterscheiden. Aber vermutlich gibt es rechtliche Unterschiede zwischen Intruder und einfachem Download?!

Daher: […] ungeschützte Daten abzugreifen […]. 😈

Ja, strafbar ist es eigentlich nur dann, wenn man Sicherungsmaßnahmen überwindet. “Verstecken” ist keine Sicherungsmaßnahme. Aber im Prinzip ist uns das so egal. xD

Aha! Jemand, der in die Adresszeile eines Webbrowsers einen URI eingibt, um öffentlich zugängliche Daten abzurufen, ist von einem Hacker nicht zu unterscheiden. Schließlich benutzt er das berüchtigte »Hackertool« namens »Webbrowser«.

Interessante Auffassung. Fast schon innenministertauglich. Da wird jeder zum rumcybernden Hacker, der eine Website betrachten kann.

Ich bin kein so großer Fan dieser Nummer, sondern eher gespalten. Aber die Veröffentlichung der Nutzerdaten im offenen Web ist nicht die Tat von Anonymous, sondern von KenFM.

Da heult der KenFM Pöbel direkt wieder los. Man hätte sich ja auch mal bedanken können, viele wussten vermutlich nicht mal dass es einen breach gab!?

Meister Ken hat ja bisher nichts dazu gesagt

Nice!

Schöne Kategorisierung der Antworten auf Euer Mailing. Klar weckt Das bei Manchen den Rage Mode und dann wird eben verbal wild um sich geschlagen… Hunde, die bellen…und so…

Mehr Sorgen machen mir Die, die zwischenzeitlich aus dem Schwurbelsumpf kriechen und sich still und leise radikalisieren und zunehmend off-TG organisieren.
Noch mehr Sorgen macht eine Exekutive, die teilweise unterwandert, zu größeren Teilen unfähig und ignorant, einfach die Zeichen der Zeit nicht erkennt.
Bleibt dran Anonymous! Ihr macht einen großartigen Job!

Also mittlerweile geht ihr den Lügnern ordentlich auf den Sack, langsam aber sicher reden sie immer mehr über dieses böse Anonymous, die Luft scheint dünn zu werden. Normalerweise ignorieren sie solche Sachen immer professionell um ihren Bezahl-Lemmingen keine Angst zu machen. Selbst Schrang redet seit 3 Tagen über euch 😂😂

Ganz im Ernst langsam ist auch echt mal gut, denn wenn man sich schon als “Anon” ausgeben will würde ich an eurer Stelle vielleicht nicht Sachen machen die kein richtiger Anon jemals tun würde … zb. den Leuten vorzuschreiben wie sie zu denken und/oder welche Medien sie zu konsumieren haben. Geschweige denn das man überhaupt Medien angreift zumindest nicht wenn man auch weiterhin ein guter Honeypot sein will. Aber nun gut, ihr dürftet ja mittlerweile selber mitbekommen haben was die Szene davon hält das “Anonymous” Germany denkt sie würden über den Regeln stehen.

Achja, und ausserdem würde ich nicht so offensichtlich Sprachrohr für die deutschen Mainstream Medien spielen denn auch das würde kein richtiger Anon jemals tun. Von daher, ist ja ne nette Show die ihr da auf Twitter abzieht aber wenn man dann trotz 100k Followern kaum auf Interesse stösst sollte man sich vielleicht fragen ob man sein Leben nicht mit was sinnvollerem füllt.

sincerely

Ic3c@t

Lesen, im Blog, hier, hilft. Beim Verstehen. Und bildet.

Du weißt nicht viel von Anonymous, oder?

Und Tschüß!

Komisch das auch die großen internationalen Accounts wie youranonnews (ü 6 mio follower) Werbung für operation tinfoil machten oder vor Kurzem den kenfm hack verbreitet haben. Aber gut, wenn man Anonymous nur von Facebook oder Telegram kennt, ist man in seiner Sicht sehr eingeschränkt.

Alleine schon “richtige Anons” zu schreiben zeigt, wie wenig Ahnung du von der Idee oder vom Kollektiv hast.

Und welche Regeln meinst du? Würdest du das _echte_ Anonymous kennen, so würdest du mit den “rules of the internet” aus den Image Boards artikulieren, ansonsten gibt es keine geschrieben Regeln sondern nur eine Netiquette, an die sich eigentlich niemand halten “muss”.

Also für Ken, Schrang, Eckert und andere könnte ich noch Reisen (ohne Rückreise) nach Afrika oder in die Türkei anbieten, da wären sie sicherlich gut aufgehoben … jetzt wo das Eis so dünn wird.

Danke für die coole Aktion und für die Einblicke in die – teils erschreckenden – Antworten. Ich frage mich einmal mehr: wo sind die Schwurbelfreaks falsch abgebogen und warum?

Und je pampiger, unverschämter und beleidigender, desto schlechter die Grammatik. Lässt einige Schlüsse auf den Bildungsstand der Typen zu.

Es ist schon komisch….
Bei jedem Thema steigen die Gurus immer in die Eisen und greifen noch den kleinsten Rotz auf um daraus ne riesen Story zu machen, um noch mehr Geld aus den Zahlschafen zu pressen.

Wenn aber tausende persönliche Daten von der eigenen Seite “ausgeliehen” werden, weil die Admins besoffen im Biergarten (mit negativen Test wahrscheinlich) abhängen, dann wird das einfach tot geschwiegen….

Nur die anderen Schwurbler greifen das dann auf…Bis sie selbst dran sind….Made my Day. Danke dafür^__^

Tja, meine Lieben, ich finde es toll, dass Ihr eine große Fangemeinde habt, die Euer aus meiner Sicht kriminelles Tun gutheißt, denn die Guten sind ja immer im Recht und es ist qua Amt gut was sie tun. Der Golem Artikel über Eure Vorgehensweise (https://www.golem.de/news/websicherheit-wie-kenfm-von-anomyous-gehackt-wurde-2106-157375.html?_medium=widget.rel) zeigt mir, dass hunderttausende WordPress-User mit genau den gleichen Methoden gehackt werden können, weil eben kaum jemand so tief in die Datenbankstrukturen seiner Software abtaucht, wenn er nicht gerade einen ausgefuchsten IT-Administrator hat. Insofern kann man KenFM wie vielen anderen 100.000 Usern vorwerfen, sie würden die Daten der User nicht sorgsam verwahren. Dass Ihr aber wie bei mir geschehen, die User dann auch noch anschreibt und sie mehr oder weniger beschimpft, als Idioten hinstellt und sie schlußendlich dazu aufruft, KenFM den Rücken zu kehren zeigt mir, wes Geistes Kind Ihr seid. Antidemokratisch ist da noch eine maßlose Untertreibung. Selbstreden nutze ich hier Klarnamen und eMail-Adresse, zeige also mein Gesicht. Ihr dagegen freut Euch, wenn Ihr im dunklen weiter Eure Art der Politikbeeinflussung ausüben könnt. Dass es die öffentlich-rechtlichen und sonstigen Großmedien gutheißen gibt Euch schöne Ermunterung weiterzumachen und zeigt, in welches Fahrwasser unsere demokratische Republik inzwischen geraten ist.

Hallo KenFM Admin Drechsler,
es ist nicht unsere Schuld, dass Duplicator (Pro) diese Art von “Hack” zulässt eben so wenig ist es unsere Schuld, dass solche Admins wie Sie bzw ihr, eine database.sql frei zugänglich auf dem Server rumliegen lasst. Es ist am Ende immer einfach die Schuld bei den “bösen” Hackern zu suchen als seine eigene Unfähigkeit einzugestehen. Und wie kann es Anonymous wagen die Leute aus der Datenbank anzuschreiben und in der Mail noch auf dieses Datenleck hinzuweisen, unerhört!!! 🙂

Es wäre die Aufgabe von den Admins oder Ken selbst gewesen, über das Problem aufzuklären – nicht nur bei den Usern selbst sondern auch bei den entsprechenden Behörden, dafür hat man sogar 72 Stunden Zeit!

Klar war die Rundmail sarkastisch und ironisch aufgesetzt aber was liest man in der Mail auch? Richtig! “Es ist am Ende deine Entscheidung was du denkst oder machst”. Und natürlich sollte man KenFM den Rücken kehren, KenFM verdient Geld mit der Angst anderer Menschen.

Wie wäre es mal zu Abwechselung mit Fakten, Beweisen und wissenschaftlichen Belegen, statt immer nur zur Behaupten, ungeklärte Dinge anzusprechen oder Fake News in den Köpfen anderer Menschen zu pflanzen? Ihr seid nichts anderes als Spalter der Gesellschaft und der Demokratie – genau dies, was ihr anderen vorwerft! Tut weh, wenn man den Spiegel vorgehalten bekommt, oder? 🙂

Wenn ich sowas lese, dann fällt mir dermaßen das Glas von der Uhr.

Mal abgesehen von dem dämlichen Geschwurbel in Sachen Anonym oder nicht und Poltikbeeinflussung, bist du wirklich sicher, das WordPress-Administration für dich der richtige Job ist? Wenn ich das bei Golem und hier richtig verstanden habe, war der Hack nur deswegen möglich, weil einer von euch Stümpern, Holger, die database.sql für alle aufrufbar liegen gelassen hat. Vielleicht sollten die Anons beim nächsten mal mit dem Hack noch warten und diese Datei bei Google, Bing und Co anmelden, damit Dummbrot-Admins wie ihr es endlich einmal lernt, das Datenschutz verflucht noch eins EURE Angelegenheit ist. Wo sind wir denn hier, in Lummerland?

Aber neee, kommt vorbei, muckert rum, riskiert noch ne dicke Lippe.

Die Anons haben sogar noch eine sehr nette Mail geschrieben und niemanden darin beleidigt. Du hättest vielleicht einfach leise Danke sagen und dann still deiner Wege ziehen sollen.

Das ist so typisch: riesigen Bockmist bauen, aber die Schuld bei anderen suchen.
Du, Markus Drechsler, hast versagt, den Schuh musst du dir anziehen. Und auch wenn man unter seinem Klarnamen versagt, bleibt man ein Versager. Steh dazu und lerne daraus.

Eure Arbeit ist so enorm wichtig, danke für dieses „Ding aus dem Tollhaus“! Hat mich animiert, den Podcast „Wtf…Ken Jebsen“ zu hören (Kopf schüttel).
KJ hat etwas Guruhaftes, sein unbestrittenes Charisma macht seine Fans zu unkritischen Jüngern – entsprechend aggressiv setzen sie sich zu Wehr und stellen sich vor ihren Prediger. Was mir nicht gefällt, ist, dass Ihr diese Personen im obigen Artikel zusätzlich lächerlich macht und herabwürdigt („… angeblich Geschichte studiert“). Das ist unnötig, das schaffen die ganz allein.
Freue mich schon auf das nächste „Ding“.

Ich liebe es, diese salzigen Antworten der großen Hinterfrager zu lesen, damit könnte ich Stunden verbringen. Gab es jemanden, der in einer Antwort verkündet hat, er wolle sich bezüglich der DSGVO Verletzung bei der Staatsgewalt melden?
Danke für diesen netten Einblick, Grüße und Küsse an euch!

Echt jetzt? KenFM.. das lohnt?

Diese Aktion bringt nun was? Was ist das Ziel? Hat es für die Zukunft nun Auswirkungen? Was wollt ihr vermitteln?

KenFM wurde doch schon von
– Youtube gerlöscht
– Konten gekündigt
– bekommt kein Sitz in De
– wird vom Verfassungsschutz beobachtet
– Medienanstalt verklagt ihn
und ihr mopst euch nun noch die Datenbank von ihm.

Der Mensch muss wohl schlimmer als Leyen, Merkel, Spahn, WEF, Soros und alle Korrupte Politiker auf dieser Welt zusammen sein.

Wieso hackt ihr nicht Klaus Schwaab oder Soros um zu sehen was dort vor sich geht? Warum greift ihr nicht Mails der CDU oder SPD, FDP, Grüne ab um zu sehen ob die öffentlichen Aussagen stimmen die Sie so verbreiten? Was ist mit Spahn und Maskendeals sowie bei allen anderen Politikern? Wäre vielleicht mal ein punkt genauer hinzusehen. Sowie bei Dr. Fauci.

Was ist mit der Kinderärztin Dorothea Thul die von Führenden Ministern sowie Spahn Höchstpersönlich und mit einem Tierischen Aufwand und mit allen Mitteln in die Klappse gesteckt wird wegen dem Pädo Netzwerk. Wieso nicht mal von UNICEF oder die UNO die Datenbank abgreifen? Wie wäre es mit Datenbanken aus Brüssel oder Georg Thiel unterstützen der wegen nicht Bezahlter GEZ gebühr von ARD und ZDF in den Knast geschickt wurde?

Aber die diebasis? KenFm? Corona Kritiker wie Samuel Eckert? Echt jetzt? Ganz grosses Kino….

Oh, ein Schwurblon. Hat Telegram einen Ausfall? Du suchst wahrscheinlich die Hildonümus.

Als Turbo-Schwurblon solltest Du hier eher lesen und lernen als kommentieren.

Echt jetzt?

Dein Gelaber bringt nun was? Was ist dein Ziel? Hat es für deine Zukunft Auswirkungen?

Typischer Maulheld “Macht mal dies, macht mal das, macht mal jenes” Und selber vermutlich bisher nichts gerissen aus ein paar deepe Verschwörungen auf Telegram oder Facebook geteilt.

Wenn du die von dir angesprochenen Sachen alle so schlimm und Hacking-wert findest, mach es selbst oder halt deine Fresse, danke.

Die unfähigen Regimearschkriecher kämpfen nur gegen rechts, weil es linksextreme Maden sind. Was tun diese Schwanons nicht alles, für ein bisschen Applaus von Lars Wienand und dem Volksverpetzer. Ganz erbärmliche Vollversager sind diese unwerten Leben, die zu dumm und ungebildet sind um das von dass zu unterscheiden.
Hoffentlich werdet ihr richtig gefickt und zerstört.

Das ist ein User, der sich in vier Kommentaren über immer denselben Tippfehler bei einem einzigen “dass” aufregt und dann mit “unwertem Leben” um die Ecke kommt! Ein weiteres Beispiel für die widerwärtige Kundschaft, die Ken Jebsen da heranzüchtet. Nicht differenzieren, nicht mehr Gut und Böse unterscheiden können, nicht mehr gesellschaftsfähig. Danke für die erneute Bestätigung.

Meine Freude ist so groß wie meine Zustimmung 🙂 tippitoppi, sowas nervt diese Schießbudentruppe extrem, weil es ihr Geschäftsmodell angreift.

Wow satte 280 Antworten. Ihr seid ja echt relevant. KenFm ist wieder online und ihr zurück in der Bedeutungslosigkeit. Assange und Manning sind übrigens immer noch im Knast. Danke für nichts.

Ich habe das “Gefühl” das “Verschwörungstheoretiker” ein Spiel, spielen, was ich als Kind gerne Gespielt habe. “Ich Sehe was, was du nicht Siehst”, jetzt nur in der Adult Version “Ich Weiß etwas, was du nicht weißt”, sie Stellen sich damit als etwas Gesellschaftlich besonderes da um sich und ihr kleines Ego Aufzuwerten, leider wird denen eine Bühne gegeben und solange der Geiger eine Geige hat wird er sie Spielen! ich Denke nur ist dieses Spiel nicht so Harmlos wie es Klingt, denn diese Propagandische Mythenbehaftete Form mit der Abwesenheit von Wahrheitsgemäßen Inhalten, kann zu Schwerwiegenden Folgen für die Zivile Gesellschaft führen. Gerade wenn in dieser Corona Pandemie, die Wichtigen Hygieneregeln und Medizinische, aber auch Quarantäne Maßnahmen missachtet und Verweigert werden! Das so Wertvolle Leben kommt dadurch in Gefahr! Das Leben ist ein Geschenk, wir sollten es Achten und uns schon aus Respekt dem Nächsten Gegenüber so verhalten, das wir diese nicht Lebensgefährlich Gefährden!

Deshalb finde ich die Aktivitäten die ihr Durchführt (Darf man euch Gute White-Hacktivisten nennen? Dies ist Nett Gemeint!) wirklich Wichtig, da im Internet oft die “Grenzen Verschwimmen” und ihr wieder diese Grenze Sichtbar Macht! Deswegen Danke ich euch auch vom Ganzen Herzen, ich bin Schwerbehindert (Psychisch und Körperlich) und habe mir die 2.Impfung vor ein paar Wochen Abgeholt, ich hatte große Sorge, da ich zur Priorisierungsgruppe Gehöre, das ich eventuell an Corona Versterbe, viel Schlimmer hätte ich die Last Empfunden, wenn durch meine Unachtsamkeit womöglich jemanden “Der Geliebte Mensch Genommen” wäre…Deswegen habe ich von Anfang an diese “Verschwörungstheoretiker” mit sehr Kritischen Auge Betrachtet und bin deshalb froh, das sie von solchen Bewegungen wie Anonymous “In Schach” gehalten werden und dieser Schaden minimiert wird! Ich möchte hiermit nur meinen Großen Respekt euch und allen anderen damit Ausrichten und mich erkenntlich zeigen! Ich sag mal einfach Danke!

Viele Liebe Grüße Ne0Gen3tic

Passt auf euch auf 🙂

Kommentare sind geschlossen.