Kategorien
OpTinfoil Querdenken StefanHomburg

#Homburg promotet Querdenker, die der Verfassungsschutz bereits im Auge hat

Bei Stefan Homburg weiß man nie: ist es nur Schusseligkeit eines verwilderten Professors oder plumpe Absicht. Wir gehen von letzterem aus.

Stefan Homburg macht über Twitter Werbung für eine Demo in Hannover. „Wer diesen Spuk beenden will, muss AUFSTEHEN“, schreibt er und hängt an den Tweet den Demoaufruf als Bild.

zum Tweet

Hach, ja, mag man denken, der Homburg halt, doch so einfach darf man es dem verwirrten Professor aus Hannover nicht machen.

Organisiert wird die Demo laut angehängter Grafik von Querdenken-40 in Hamburg, als Inhaberin des Spendenkontos wird Selina Fullert genannt. Und da beginnen Homburgs Probleme.

Vor einigen Monaten berichteten wir kurz über eine Pressekonferenz des Leiters des Hamburger Landesamtes für Verfassungsschutz. Wir schrieben:

Hamburgs Leiter des Verfassungsschutzes berichtet über Rechtsextremismus und sagt, es gebe Erkenntnisse zu Verbindungen zwischen Führungsfiguren der Hamburger „Querdenker“ zu Rechtsextremisten von „Michel wach endlich auf“ und zum „Flügel“ der AfD.

https://anonleaks.net/2020/optinfoil/querdenken-40-und-der-afd-fluegel/

Jene Hamburger Querdenker sind Querdenken-40, zu den genannten Führungsfiguren gehört auch Selina Fullert, von deren Aussagen und Aktivitäten sich bereits im August ihr Arbeitgeber offiziell distanzierte.

Der Arbeitgeber der Initiatorin von „Querdenken 40“, Selina Fullert, hat sich klar von den Ansichten seiner Angestellten distanziert. Die Auszubildende bei der Handwerkskammer Hamburg hilft bei der Verbreitung von Verschwörungstheorien, widersetzt sich öffentlich den geltenden Abstands- und Hygieneregeln und unterstützte auch die Berliner Demonstration gegen die Corona-Bestimmungen.

MoPo Hamburg am 13.08.2020

Der Absturz des Professors in die Niederungen rechtpopulistischer bis rechtsextremer Ansichten hat sich damit nicht nur erneut beschleunigt, er nähert sich allmählich dem verfassungsfeindlichen und toxischen Milieu.

Konnte er ja nicht wissen? Doch. Er ist ja sonst auch sooooo schlau.

Tja, im September wurde er wohl noch sauer, wenn man ihn mit Querdenken in Verbindung brachte.

Er reagierte damals allergisch auf einen mittlerweile gelöschten Tweet von @beatesodeik.

Glückwunsch, Professor Homburg, noch ein paar Wochen, und sie sind da angekommen, wo es weiter rechts nichts mehr gibt außer Dunkelheit.

3 Antworten auf „#Homburg promotet Querdenker, die der Verfassungsschutz bereits im Auge hat“

Ach ja der Homburg…..damals die AfD unterstützt („eurokritische Haltung eines Wirtschafsprof). Und heute die Bewegung Querdenken („coronakritische Haltung“), von der er sich noch kürzlich distanzierte (scheinbar). Immer am Rand des „Extremen“, versucht aber in der Öffentlichkeit einen anderen Eindruck zu gewinnen.

Viel könnte man dazu schreiben, ja ja, für mich steht aber fest, der ist schon lange bei den FaschistInnen angekommen.

Nach monatelangem kokettieren mit Querdenken und ihren Anti-Demokratischen Bestrebungen traut sich Homburak endlich ans Licht der Öffentlichkeit. Für sein Rückgrat bekommt er keine Preise, er ist eher der Biedermann unter den Brandstiftern. Jemand der sich nicht klar positioniert, sich aber immer anranzt an die sogenannte Führungsebene. Aber nicht zu deutlich, man weiß nicht wer gewinnt und da möchte man es sich mit niemanden verscherzen. Schön die Fahne im Wind lassen.

Kommentare sind geschlossen.