Kategorien
OpTinfoil Querdenken

#Querdenken-Weihnachtsmann sucht Risikogruppe heim

Ohne Maske, ohne Abstand und ohne jeden Anstand “besucht” ein Querdenken-Aktivist diejenigen, die im Moment am gefährdetsten sind.

Sieht aus und klingt wie Kal Voyatzis, aka “Kal El”, aka “Clark Kent”, der schon als Superman auf zahlreichen Querdenken-Demos unterwegs war.

Diesmal kam er also nicht als blaue Satinwurst “Superman”, sondern als Weihnachtsmann. Ruhrbarone schreibt dazu:

Bei dem “Weihnachtsmann” soll es sich um “Kal” handeln, der an mehreren  Corona-Demonstrationen teilnahm. Alte Menschen sind die am meisten durch das Corona-Virus gefährdete Gruppe der Bevölkerung. Kaum eine andere Aktion der Corona-Leugner zeigt ihre Menschenverachtung so deutlich.

https://www.ruhrbarone.de/aktivist-der-corona-leugner-besucht-im-weihnachtsmannkostuem-ohne-maske-altenheime/194424

Eigentlich ist dem nichts hinzuzufügen.

Superman/Voyatzis ist ein eher selten besetzter Schauspieler (seine Setcard), der es nicht einmal schafft, in Nebenrollen (im Tatort, Rolle: “Tschertschene [sic!], der bei einer Bedrohung seines Kollegen eine Waffe zieht.”) Eindruck zu hinterlassen.

Das hat sich jetzt geändert: Kal, Glückwunsch, Du wirst uns in Erinnerung bleiben.

2 Antworten auf „#Querdenken-Weihnachtsmann sucht Risikogruppe heim“

Dieses dreiste Dummvolk! Laut einem Tweet der Antifa Nordsachsen auf Querdenken Watch hat sich Eva Rosen als „Hilfspflegerin“ in einem Altenheim in Marburg beworben. Wie menschenverachtend kann diese Frau agieren? Wer sind diese Menschen und mit welcher Berechtigung gefährden sie das Leben Dritter! Für mich ist das bereits der Tatbestand von fahrlässiger Gefährdung bis Tötung. Denn genau das nehmen diese Menschen in Kauf, den durch ihr Verhalten verursachten Tod Dritter.
Wann unternimmt unsere Regierung etwas dagegen.

Was erwartet man denn von dieser Regierung? Von der Legislative? Die entsprechenden Gesetzte sind ja da.

Die Exekutive ist das Problem. Schwerpunkt-Staatsanwälte in Cottbus (die sollten sich überlegen, wo ihr Schwerpunkt liegt) vergeigen komplett die Ermittlungen gegen Hildmann, das von HG Maaßen zur Gefährderbehörde gemachte Bundesamt für Verfassungsschutz hat eine Hemianopsie mit Mittellinienverschiebung und brauchte Monate, um sich überhaupt mit den Schwurblern zu beschäftigen. Die Landesämter ebenso. Seit Anfang Dezember macht man sich jetzt wenigstens in Baden-Württemberg die Mühe.
Auch bei Ermittlungen gegen Ärzte kommt jetzt erst seit Dezember etwas Schwung in die Geschichte.

Nee, Leute, hier macht die Regierung gar nichts, kann sie auch gar nicht. Die Staatsanwälte, Kriminalpolizei, Verfassungsschutz, das sind die Schnarchnasen der Nation. Diese Schwachmaten finden ohne Anleitung nicht mal den Weg zu ihrer eigenen Hosentasche. Tausende Hinweise auf einen “Sturm auf den Reichstag” und dann sind die Herren Einsatzleiter überrascht? Dann stehen genau drei Beamte da?

Deswegen muss die Zivilgesellschaft selbst ran. Und sie muss lauter gegen diese Schwurbler vorgehen. Wider-Widerstand, laut, aber deutlich und im Rahmen der Gesetze (okay, in den meisten Fällen xD ). Auf die Exekutive kann man sich nicht allein verlassen.

Kommentare sind geschlossen.