Kategorien
Markus Haintz OpTinfoil Querdenken

Markus Haintz – Hochschule schmeißt ihn raus

Die Hochschule Biberach hat Markus Haintz als Lehrbeauftragten entlassen.

Seit einiger Zeit war Markus Haintz Lehrbeauftragter der Hochschule Biberach. Bereits am 02.09., also kurz nach der Demo in Berlin, wurde ihm gekündigt.

Besonders schön der Passus:

Zwar unterliegen die Hochschulen bei der “Beschaffung” von Lehrleistungen nicht dem Vergaberecht, allerdings ist auch von Lehrbeauftragten, die zudem nach §56 Abs. 2 S. 2 LHG in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis stehen, zu erwarten, dass sie nicht nur fachkundig und leistungsfähig, sondern auch zuverlässig und rechtstreu sind.

[…]

Nicht zuletzt möchte ich persönlich bei allen Versuchen des Verständnisses Ihrer Entwicklung und Positionen unmissverständlich klarstellen, dass Sie nicht das geringste Verständnis dafür erwarten können, mit welchen Subjekten Sie sich öffentlich einlassen. Sie sollten sich dafür schämen […]

Er verkündet dies selbst heute auf Telegram. Warum erst heute, keine Ahnung, aber natürlich ruft er seine Follower dazu auf, seinem ehemaligen Chef mitzuteilen, wie sie dazu stehen.

Haintz, Jung, kannst Du nicht ein einziges Mal mit Anstand verlieren? Bist Du so wirklich so ein Mimimi-Typ, der immer nach den Geschwistern ruft? Rufst Deine Hasstruppe zum Downvoten der Hochschule?

Peinlich, irgendwie winzig.

Hier mal die PDF in Gänze:

Besonders lesenswert.

Update 28.10.2020, 18:53 Uhr

Mittlerweile hat die Hochschule Biberach eine Stellungnahme zu dem dem Vorgang veröffentlicht. Diese zeigt, dass wie erwartet Haintzelmännchens willige Vollstreckerhorden unterwegs sind.