Kategorien
AttilaHildmann OpTinfoil Top

Attila Hildmann: The Final Chapter

Wir haben die Hildmann-Chroniken des Anonymous Kollektivs erneut geöffnet – um am finalen Kapitel über Attila Hildmann zu schreiben.

Das Anonymous Kollektiv ist groß. Es ist international. Es ist verzweigt und dezentral. Für uns, das kleine Redaktionsteam von AnonLeaks, das Infos aus verschiedenen Gruppen oder von einzelnen Anons verarbeitet, bewertet, prüft, versucht, daraus lesbare Artikel zu machen, egal, ob diese nun technisch, auf langer, tiefer Recherche basierend oder lulzig sind, ist es oft unüberschaubar. Genauso für AnonNewsDE auf Twitter, die im Grunde dasselbe machen wie wir: Sprachrohr sein für diejenigen, die im Kollektiv mit dem Kollektiv agieren und sich nicht entblößen wollen.

Manches Mal fördert diese Arbeit überraschende Zusammenhänge zutage, manche Gruppen kennt man allmählich, man weiß um die Qualität ihrer Arbeit. Bei anderen muss man genauer schauen … gerade in Zeiten, in denen es Anfeindungen und Fake News über Anonymous generell und Anonymous Germany im Besonderen gibt. Und Q-Drops-Lutscher …

Und dann gibt es Tage, an denen muss man sich selbst erstmal setzen, nach Luft schnappen und die Augen schließen. Man muss tief durchatmen, wünscht sich einen Schnaps. An solchen Tagen fragt man sich: “Was zum Fi… ist hier gerade passiert?”

Solch ein Tag war der 18. August 2021.

An diesem Tag meldete sich ein User auf dem Hive-Mind-Server, der mit Admins und “Leuten von AnonLeaks” über “AH” reden wollte. Und es sei dringend.

Es findet sich meist jemand, der sich erbarmt und einen privaten Chat erstellt, um zu hören, was los ist. Die meisten im deutschsprachigen Kollektiv haben keinen Bock mehr auf Attila. Die ewiggestrige, sich ständig wiederholende Stammhirndiarrhoe eines abgehalfterten, rechtsextremen Ex-Pseudo-Kochs, die 1.000ste Verbalinjurie gegen einzelne Personen oder Menschengruppen, der sich täglich steigernde Hass, dem jedwede Grundlage fehlt und nur einem kranken, kranken Hirn entspringt – all das brachte uns bereits dazu, keine Posts von Attila mehr zu verbreiten.

Doch vergessen? Nein, Attila war nicht vergessen.

Nach dem 18. August öffneten wir ein weiteres Kapitel in den “Hildmann-Chroniken” des Kollektivs: The (hopefully) Final Chapter. Denn an diesem Tag offenbarte sich uns Kai. Das war ein “All Hands”-Alarm für uns, deswegen war es hier so ruhig.

Wir hatten schon über Kai berichtet, eigentlich waren wir diejenigen, die ihn im vergangenen März vollständig exposed und seinen Namen untrennbar mit dem von Attila Hildmann verknüpft hatten. Attilas Admin, sein IT-Fuzzi, so nannten wir ihn. Er hatte maßgeblich einen Teil der Infrastruktur auf Telegram für Attila und andere aufgebaut, hatten wir damals recherchiert. Und im Nachhinein war fast alles richtig, was wir damals geschrieben hatten.

Umso größer war unsere Überraschung, dass er sich nun auf dem Hive einfand, dem Matrix-Server, auf dem die aktivsten, produktivsten und effektivsten Gruppen des deutschsprachigen Kollektivs zu Hause sind, Home of Operation Tinfoil und Hassobjekt aller Schwurbler. Es war überraschend, weil Kai nie ein Teil von Operation Tinfoil gewesen war, sogar dagegen geredet, Anons außerhalb von Telegram zur “Antifa” und zu “Fake Anons” erklärt hatte.

Wenn die Tatsache, dass Kai sich meldete, schon überraschend war, so war es in gesteigertem Maße das, was er uns offenbarte und anbot: Attilas Welt zu unseren Füßen.

In den folgenden Tagen folgten Chats, ausführliche Fragen, von beiden Seiten. Anons sind vorsichtige Leute. Es mag vielleicht angehen, dass man einen einzelnen Anon manipuliert, aber nicht viele auf einmal. Und so entspann sich ein Frage-und-Antwort-Komplex, wir Anons schriftlich, Kai in Sprache und/oder Video. Er wusste nie, wie viele Anons ihm zuhörten, wie viele unterschiedliche Anons ihm schrieben.

Aber er erzählte uns seine Geschichte.

Kai steht dazu, dass er Verschwörungsgläubiger ist. Aber er sei kein Nazi. Klar, er glaubt an die Plandemie. Drosten traut er nicht. Der PCR diene nur dazu, die Zahlen hochzutreiben. NWO? Ja, glaubt er. Aber er verbindet es nicht zwingend mit Juden.

Es ist kompliziert.

Deswegen Attila. Attila brachte damals, im Mai/Juni/Juli 2020, seiner Meinung nach die Dinge auf den Punkt, und nach so einem war er seit Beginn der Pandemie auf der Suche. Er fand, Attila sei

halt einfach abgefuckt, er könnt einem Leid tun und man müsste ihn halt irgendwie wieder zurechtrücken.

Aber im Grunde hielt er ihn für “einen korrekten Dude”, dem man helfen müsse.

Helfen, ausgleichen, das sei seiner Aussage nach immer der Bewegrund für Aktionen gewesen; helfen, indem er, Kai, seine Skills und seine Fähigkeiten einsetzt, um “Konsens” zu schaffen. Er war der Meinung, dass Attila noch zu retten wäre.

Ich wollte einfach gucken, was ich jetzt machen kann. […] Ihr habt dem ne Ansage gemacht, glaube ich und habt gesagt “Wir erklären ihm den Krieg”, ich hab das gesehen, ich glaube vor oder nachdem ich gesehen habe, dass eben so ein Artikel erschienen ist, wo sie über ihn schreiben “Redet wie Adolf Hitler”. Und vorher habe ich schonmal einen Artikel irgendwie angezeigt bekommen, den habe ich aber nicht gelesen, den habe ich nur in der Überschrift gelesen, irgendwas wie “Veganer Verschwörungsnazi” oder sowas, “Nazikoch” oder so. Und ich muss sagen, ich war erstmal in die Richtung getriggert, dass ich mir dachte so: “okay, vielleicht ist das ein Guter”.

Die eigene Erfahrung? Kai glaubt, dass die Menschen sich schneller tiefer ins Verschwörungsloch zurückziehen, wenn man sie undifferenziert Nazi nennt.

Weil, ich bin selbst ein bisschen auf TikTok unterwegs gewesen und man hat mich dann irgendwann Nazi genannt und Verschwörungstheoretiker. Bei Nazi, da bin ich dann ein bisschen bös, muss ich sagen, denn das ist nicht meine Schiene, im Gegenteil. Da dachte ich mir dann schon: “Wie sind wir dahin gekommmen, dass ich als jemand der gerne und gut sich Verschwörungstheoretiker nennen lässt … wie kann es sein, dass wir jetzt an einen Punkt gekommen sind in dieser Gesellschaft, wo ich etwas sage, was man gerne als Verschwörungstheorie bezeichnen kann, und dann kann man mich auch gerne in diese Schublade packen, wenn man das denn unbedingt möchte, wie kommen wir dazu, dass das auf einmal irgendwas mit Nazis zu tun hat?

Es gäbe viele Menschen, die in seinem Leben keinen Platz mehr hätten, weil sie irgendwelche AfD-Wähler oder irgendwelche “Rechts-Rechts-Rechts-Wähler” seien. Er sei damit nie klar gekommen. Aber irgendwann habe er sich gesagt, er dürfe nicht so dumm sein, sich in so ein Schubladendenken drücken zu lassen.

Attila … bekam seine Chance. Denn wenn alle Stricke reißen, so dachte Kai seiner eigenen Aussage zufolge, könne er seine Skills auch gegen ihn einsetzen, statt für ihn.

Bei Attila Hildmann habe er aber sehr schnell gemerkt, dass alles anders ist, als Attila es damals darstellte. Als Kai ein altes Handy von Attila als Arbeitshandy einrichtete, habe er gesehen,

dass seine ganzen Bilder von vor drei Jahren schon irgendwie so eine Nazi-Scheiße sind.

Hitler, Hakenkreuze, Nationalsozialismus, Bilder, Texte auch auf anderen Geräten, schon vor 2018 … Attila sei krank. Und letztendlich ist Attila auch für Kai tatsächlich ein Nazi. Mehr noch:

Ich bin an einem Punkt angekommen, im Laufe der Zeit, wo ich sage, der Typ ist nicht nur gefährlich, der muss auch einfach aufgrund dessen, was er schon gemacht hat und was er schon verursacht hat, muss er seine Strafe bekommen. So, weißte? Und ich finde auch, dass alles, was er so aufgebaut hat, wenn man das so nennen will, eine Art Sammelsurium an ganz komischen Wesen ist, also an Leuten, die für mich einfach nicht in das Schema reinpassen, in dem ich sage, die haben noch irgendwo die Möglichkeit, rational sich mit dieser Welt zu verbinden. Das ist einfach nicht mehr gegeben. und ich finde das hochgradig gefährlich.

Auf unsere Frage, ob er jetzt auch sagen würde, Attila sei ein Nazi, antwortete er: “Ja, absolut”. Und er fügt hinzu:

Wenn jetzt da nicht gehandelt wird, dann ist es fahrlässige Tötung.

Er meint damit die Behörden, die bislang eher im Muspott ihren Tiefschaf abhalten. Behörden, zu denen er das bisschen Vertrauen verloren hat, dass er überhaupt aufbringen konnte. Und er redet von Followern, die zu allem bereit sind, die jeden Bezug zur Realität verloren haben, nicht mehr erreichbar und eher zum Kampf als für die Rückkehr in die Gesellschaft bereit sind. Die, deren Daten er gesammelt hat.

Er meint aber auch sich selbst, das hört man seinem Ton an. Und er meint uns.

Er blieb bei Attila, machte sich quasi unersetzlich. Er habe monatelang so getan, als sei er Veganer, habe kein Fleisch gegessen, weil Attila dann ausgetillt wäre. Er wollte nicht riskieren, aus allem rauszufliegen, bevor er genug Daten hat. Denn das stand für ihn mittlerweile im Vordergrund.

Im Oktober ’20 wollte Kai zum ersten Mal aussteigen bei Attila. wtube.org und whattheyhide.org, all die Telegram-Kanäle, das habe er vor allem gemacht, um die Daten zu sammeln, auf wtube.org allein lägen 20 Jahre Knast. Zusätzliche Bots habe er programmiert, um Daten auf Telegram zu speichern. Natürlich habe er Attila damit auch eine Bühne geboten, das weiß er. Eine Bühne, die uns auf Kai aufmerksam machte. Uns, die er damals für staatliche Akteure hielt.

Er habe genug Daten zusammen, dachte er schon im Oktober. Er kennt die Uploader, die Poster, die Follower. Er habe ein Video gemacht, in dem “Anonymous Germany” (Telegram-(TG)-Edition) erklärt, am Anfang sei Attila noch zu beeinflussen gewesen, mittlerweile habe er sich aber tatsächlich zu einem Nazi entwickelt. Deswegen würde “Anonymous Germany” (TG-Edition) jetzt nur noch allein in diesem Kanal posten und keine Posts von Attila mehr zulassen. Der gemeiname Kampf gegen die NWO sei beendet.

Denn Attila bestimmte zum großen Teil, was gepostet wurde, und postete auch im Namen der Telegram-“Anonymous Germany”. War Kai anfangs in der Lage, das zu steuern, Einfluss zu nehmen, so nahm es Attila ihm später zunehmend aus der Hand. Wenn Kai nicht fliegen wollte … musste er stillhalten.

Der Ausstieg im Oktober klappte aus unterschiedlichen Gründen nicht. Kai hatte gesammelt. Daten, Geschehnisse, Zugänge, Aussagen. Er war bereit, auszusagen, das zu unterschreiben. Der Ausstieg im Oktober gelang nicht, weil Attila zu sehr Kontrollfreak sei. Und schließlich musste Kai erkennen, wie sehr er sich zwischenzeitlich ggf. selbst strafbar gemacht hatte. Und das Vertrauen in die Behörden reichte nicht. Ein safe exit in Deutschland rückte in weite Ferne. Und so flüchtete er mit Attila über Bulgarien in die Türkei. Das war Mitte Dezember.

Warum er sich nicht damals mit uns in Verbindung setzte, wollten wir wissen, denn er bezeichnet sich als Anonymous Aktivist, Attila sei nicht sein erster Berührungspunkt mit dem Kollektiv, er kenne einige von OpIsis. Und klar, die Antwort war, dass er uns damals für “staatliche Hacker”, Fake Anons und Systemnerds hielt. So wie wir ihn für einen rechten Spinner und Aluhut hielten, der rote Linien längst überschritten hatte. Erst spät habe er erkannt, dass dies nicht stimmt. Eigentlich erst in diesem Jahr.

Wann er den Entschluss gefasst habe, Attila zu infiltrieren, wollten wir wissen. Er würde es unterwandern nennen, lautet seine Antwort, aber mit dem Zeitpunkt bleibt er vage. Spielt aber letztlich auch keine Rolle, selbst wenn er den Entschluss am 17. August gefasst hätte, einen Tag bevor er sich bei uns meldete, wir hätten ihm zugehört.

Proof or GTFO!

Hätten wir das nicht, wir hätten nicht erfahren, dass der Haftbefehl tatsächlich aus der Berliner Justiz durchgestochen wurde. Wir haben die Bilder, die Attila damals erhielt; wir kennen den Hergang, wie Kai ihn schildert, offenbaren ihn aber hier (noch) nicht. Das muss erst noch verifiziert und abgeklärt werden.

Belege oder verpiss dich, dass ist eine Leitlinie bei unserem Teil von Anonymous. Wir können nicht in Köpfe schauen. Wir können nicht Gedanken lesen. Wir können nicht in die Herzen der Menschen schauen. Wir können die Beweggründe, die Kai letztlich von Attila weg und zu uns führten, nicht bestätigen oder widerlegen. Aber was wir können: Daten verfizieren.

Kai übergab uns die Zugangsdaten zu mehr als 20 Mail-Accounts der Domains attilahildmann.de und attilahildmann.com. Insgesamt konnten Anons so an die 100.000 Mails im Live-Betrieb aus Attilas Postfächern saugen. office@attilahildman.de, management@attilahildmann.de und viele mehr sind darunter, keine Backups, sondern direkter Zugriff auf die Postfächer.

Dadurch kennen wir Attilas Lieferanten. Wir wissen, dass Voelkel als Hersteller von Daisho endgültig raus ist und wir verstehen, warum das für die Firma so ein Angang war: wer ein 6stelliges Darlehen einräumt, Geld, dass Attila längst ausgegeben hat, der muss alles gut überlegen. Wir wissen auch, dass inodrinx nie raus war, der Hersteller der Schokolade hingegen sehr schnell; wir wissen, dass andere Hersteller zu Attila hielten, komme was wolle. Das alles wird nun Teil des letzten, des finalen Kapitels.

Wir kennen die Anwaltskorrespondenz zwischen den Anwälten der Unternehmen und zu den Fällen Beck und Kahane (letztere in Teilen). Wir wissen, welchen Betrag Attila bei Vattenfall in Raten bezahlt, welches Konto vom Finanzamt wegen Steuerschulden gepfändet wurde, welche Sorgen Bonvista’s Melansek in Bezug auf Attila mit sich herumschleppt.

Wir haben die Mails, mit denen sich Ralf S. (AfD Stadtrat aus Ludwigshafen) und Jutta S. (die bei der Lufthansa war) als Administratoren für den Demokraten-Chat bewarben, und können belegen, dass beide logen, als sie behaupteten, das sei gar nicht so.

Wir wissen, welche Reperaturen am Haus in Wandlitz nach Attilas Auszug durchgeführt werden mussten und welchen Betrag Attila seinen ehemaligen Vermietern schuldet.

Wir kennen das Basisrezept von Daisho.

Wir haben über 2000 Kontakte aus Attilas Adressbuch und wissen Bescheid über “Babsi Berlin xxx” und 25 andere mit xxx markierte Sexarbeiterinnen – Escorts, Dominas, Latex.

Proof? Proof.

Heute ist Tag X. Es bedurfte wochenlanger Planung und auch viel Überzeugungsarbeit in alle Richtungen. Operation Tinfoil … das ist nichts für Schwurbler und Zweifler. Doch Kai suchte einen Weg mit uns zu interagieren. Also bauten wir Brücken.

In den letzten Stunden wurden Websites defaced. Zu unserem Plan gehörte es immer, Domains zu transferieren, wodurch sie vor dem Zugriff durch Attila geschützt wären. Lustigerweise liefen schon eine Menge Domains auf Kai. Aber die wichtigsten? attilahildmann.de und attilahildmann.com? Die liefen noch auf Attila. Also entstand hier die Idee, Attila dazu zu bringen, auch diese Domains “sicherheitshalber” zu Kai zu transferieren. Attila glaubhaft zu machen, die Staatsanwaltschaft würde alles pfänden und konfiszieren, was auf Hildmanns Namen lautet, war leicht. Er bat förmlich darum, dass Kai die Domains übernahm. Attila glaubt alles. Also wurden auch die letzten Domains transferiert. Genauer? Die ersten vier in dieser Liste, die anderen waren bereits bei Kai:

attilahildmann.depointen auf Defacepage & MX Eintrag auf Anonleaks Mailserver
attila-hildmann.depointen auf Defacepage
attilahildmann.compointen auf Defacepage & MX Eintrag auf Anonleaks Mailserver
attila-hildmann.compointen auf Defacepage
attilahildmann-partei.depointen auf Defacepage
wdemos.orgpointen auf Defacepage
wtube.orgpointen auf Defacepage
wstream.campointen auf Defacepage
wgit.orgpointen auf Defacepage
wgram.orgpointen auf Defacepage
whattheyhide.orgpointen auf Defacepage
wirmachenauf.orgpointen auf Defacepage
wirwachenauf.orgpointen auf Defacepage
attilahildmannforum.orgpointen auf Defacepage
ahforum.orgpointen auf Defacepage
anonymous.wtfpointen auf Defacepage
attilahildmann.blogpointen auf Defacepage
attilahildmann.livepointen auf Defacepage
attilahildmann.orgpointen auf Defacepage
attilahildmann.blogpointen auf Defacepage
attilahildmann.gaypointen auf Defacepage

Damit wurden die meisten Seiten mit Bezug zu Attila Klaus Peter Hildmann vom Netz genommen, die Mails von Attila werden auf unseren Server umgeleitet. whattheyhide.org und wtube.org, attilahildmann.de und attilahildmann.com sind vorerst Geschichte – freilich nicht, ohne die Daten der Uploader zu sichern. “Leider” sind damit auch diese ominösen wtube-Kanäle von Boris Reitschuster, Dr. Heinrich Fiechtner und anderen bei wtube.org vom Netz. Sorry, we’re not sorry ’bout that! Selbstverständlich wurden die dazugehörigen Server, alle unter Kais Kontrolle, gewiped.

Bei seinem YouTube-Account “TheFreshVegan” wurden die Videos gelöscht, der Account wurde defaced.

Telegram-Kanäle – nicht nur von Attila – wurden mit einem “Hinweis” und einem Video versehen und geschlossen. Hier gibt es feine Unterschiede: bei einigen war Kai “Owner”, hier ist das dauerhaft, solange Kai das bestimmt, die Admins wurden gekickt. Nur Kai hat noch Zugriff; bei anderen Chats und Kanälen hatte Kai nur Admin-Zugriff. Hier ist die Aktion ggf. nur temporär, denn die Owner können alles rückgängig machen und Kai als Admin kicken.

NameLink
ATTILAHILDMANhttps://t.me/ATTILAHILDMANN
ATTILA HILDMANN ORIGINALhttps://t.me/ATTILAHILDMANN81
Dr_Heinrich_Fiechtnerhttps://t.me/Dr_Heinrich_Fiechtner
Anonymous_Germanyhttps://t.me/Anonymous_Germany
Anonymous Demo Terminehttps://t.me/Anonymous_Demos
Muslime gegen Corona Diktaturhttps://t.me/Muslime_gegen_CoronaDiktatur
COLOGNE_CHAThttps://t.me/COLOGNE_CHAT
HAMBURG_WIDERSTANDhttps://t.me/HAMBURG_WIDERSTAND
Chemnitz Widerstandhttps://t.me/Chemnitz_Widerstand
CHAT_STUTTGARThttps://t.me/CHAT_STUTTGART
DEMO-CHATEinladungslink wird nicht veröffentlicht
DRESDEN_CHAThttps://t.me/DRESDEN_CHAT
Anonymous_Demoshttps://t.me/Anonymous_Demos
bogdanburiankovhttps://t.me/bogdanburiankov
What they hidehttps://t.me/whattheyhide
Corona Leakshttps://t.me/corona_leaks
WIRMACHENAUF_ORGhttps://t.me/WIRMACHENAUF_ORG
AntiAntifaDEhttps://t.me/AntiAntifaDE
Q_Enemieshttps://t.me/Q_Enemies
Demo Kanalhttps://t.me/DERDEMOKANAL
Freie RedeEinladungslink wird nicht veröffentlicht
Freie Rede schneller ChatEinladungslink wird nicht veröffentlicht
Hochwassergruppehttps://t.me/Hochwassergruppe
Bitte beachten: doppelte Kanäle können eine andere URL haben.
Gerechtigkeit für das Vaterland Chathttps://t.me/joinchat/TyFGcpu0VRTNMkuN
Op Fake Anonshttps://t.me/OPFakeAnons
Op No NWOhttps://t.me/OPNoNWO
ZWÖNITZ WIDERSTAND
ANTI ANTIFA – Gegen NWO-Kommunismushttps://t.me/antiantifa_DE
Frankfurt Chathttps://t.me/FRANKFURT_CHAT
Österreich Chathttps://t.me/OESTERREICH_CHAT
Eiswolfhttps://t.me/Eiswolf18
SA 18 Admin-Chathttps://t.me/joinchat/CrQPbwFYewg4NzAy
Covid Vacc Victimshttps://t.me/covidvaccvictims
Wolfsschanzehttps://t.me/Alphawolfsschanze
Notfallkanalhttps://t.me/NOTFALLKANAL

… und noch ein paar mehr. Damit haben wir Attila fast seine gesamte Reichweite genommen. Einige Kanäle wird er sich wieder zurückholen, aber seine wichtigsten, die mit den meisten Followern … nö. Sind nicht seine. Vor allem der @ATTILAHILDMANN – da hat er keine Chance.

Das alles wurde natürlich nicht gemacht, bevor nicht ein großer Teil der Daten gesichert wurde. Und wenn die Behörden sich zusammenreißen, nicht so agieren, wie in der Vergangenheit, dann bekommen sie eventuell Zugang und Aussagen. Doch das Vertrauen darauf, dass Strafverfolgungsbehörden ein Interesse daran haben, Attila hinter Gitter zu bringen, ein echtes Interesse, das ist bei Kai in den vergangenen Monaten noch weiter gesunken. Es ist ihm genauso abhanden gekommen wie uns. Wenn Polizei und Justiz in Berlin unsere Hinweise nicht Ernst nahmen, okay, aber wenn von Kai Hinweise auf Videos bei wtube.org mit der E-Mail-Adresse von wtube.org eingereicht werden und dennoch keine Beachtung finden: epic, epic, epic Fail LKA, Polizei und Generalstaatsanwaltschaft Berlin. Ihr habt noch viel schlimmer verkackt, als wir selbst ahnten.

Und Kai? Sich stellen? Unter diesen Umständen schwierig. Kronzeugenregelung? Noch schwieriger. So, wie die Behörden agiert haben in Bezug auf Attila Hildmann, vermutet Kai, dass sie eher ihn als Scape Goat einsperren und verurteilen würden, als ihm einen Whistleblower-Status zuzugestehen. Und ja, das sehen wir genauso. Wenn es also jemanden aus einer vertrauenswürdigen Organisation oder einer Stiftung gibt – mit HateAid hatte Kai schon Kontakt, die haben sich nicht mehr bei ihm gemeldet -, wenn es noch einen wirklich integren Menschen in der Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) in Frankfurt oder Göttingen gibt oder jemand dort einen kennt: Ihr wisst, wie ihr uns erreicht. Und ihr Vögel aus Cottbus, ihr von der “Schwerpunktstaatsanwaltschaft zur Bekämpfung von Computer- und Datennetzkriminalität”: bleibt weg, ihr hattet eure Chance, ihr könnt nichts, ihr wisst nichts, ihr macht nichts, ihr seid raus. Genau wie die Berliner. Hier endet jedes Verständnis.

Am Ende, das meint Kai, wird es wahrscheinlich kaum eine Behörde geben, die die Dringlichkeit und die Notwendigkeit begreift und zeitgleich noch Leute hat, die alles an Daten überblicken und verstehen können. Leider stimmen wir ihm da zu.

Attila Hildmann: The Final Chapter

Die “Attila Chroniken” des Anonymous Kollektivs wurden erneut geöffnet – durch Menschen, mit denen wir selbst nicht rechneten. Wir wissen, dass viele Gruppen außerhalb von Operation Tinfoil und dem Kollektiv aktiv sind und Hildmann beobachten. Doch am 18. August brauchten wir alle einen Schnaps.

Jeder kann Anonymus sein. Kai stellte sich Attila als Anonymous vor, der wollte nicht mal Belege sehen. Die Aussage, wir seien ja nur Fakes, “die Antifa”, das war ihm genug. Tja, nun, am Ende wissen wir besser als jeder andere, dass es keine Fake Anonymous geben kann – nur solche, mit denen wir nicht übereinstimmen. Wer sind wir, nicht zu akzeptieren, dass es Menschen, dass es Anons mit unterschiedlichen Meinungen geben kann? Diese Leute sind nicht das Problem. Wir können mit denen besser um, als die mit uns. Die fühlen sich besser, wenn sie glauben können, wir seien nur “die Antifa”. Oder Fakes. Sie fühlen sich besser, wenn sie denken können, dass der Rest des Kollektivs sich von dem deutschen Teil distanziert. Der Gedanke, Anonymous könnte eventuell nicht auf ihrer Seite sein, muss sehr weh tun. Die Erkenntnis, dass es tatsächlich so ist, vielleicht noch mehr.

Soll es. Wir würden nie etwas von dem veröffentlichen, hier, auf AnonLeaks, was die von sich geben, nur das, was wir vertreten können. Kais Geschichte, wir können sie vertreten, ob wir ihm nun zu 100% glauben und vertrauen oder nicht, ob er uns nun zu 100% traut und glaubt oder nicht, was zählt ist, was er liefert. Und er liefert. Heiligt hier der Zweck die Mittel? In Bezug auf Attila Hildmann und seine Follower, die hier in Deutschland seinen wirren Gedanken folgen, ganz, ganz sicher. Denn Attila ist ein Problem.

Kai ist, wie er sagt, safe raus bei Attila. Auch das können wir nicht prüfen. Am Ende siegte jedoch wohl Anonymous in Kai über die Vorurteile und Verschwörungen, denen er derzeit noch in Teilen, allerdings auf einigermaßen differenzierte Weise anhängt. Deswegen schreiben wir jetzt eine Weile gemeinsam am letzten Kapitel, dem Final Chapter zum Thema “Attila Hildmann”.

Denn wir sind Anonymous.
Wir sind Legion.
Wir vergeben nicht.
Wir vergessen nicht.

Erwartet uns.

Immer. Überall. Von allen Seiten.

Hier noch mal der Text, der in die Kanäle gepostet wurde und das Video:

Liebe Kameraden, Follower und Lieferanten,

manchmal muss auch ein Samurai sein Schwert an den Nagel hängen und sich eingestehen, dass der Feind übermächtig ist. Dieser Tag ist für mich heute gekommen.

In den letzten Stunden hat Anonymous meine Kanäle geschlossen, meinen Shop – war zu viel Adrenochrome im Matcha? -, meine Seiten vom Netz genommen und noch so einiges getan, was mir nicht gefällt.

Ich habe mich auf das falsche Land konzentriert. Nicht Japan, China wäre es gewesen. Sun Tsu, ein chinesischer General, sagte einst:

“Wenn du dich und den Feind kennst, brauchst du den Ausgang von hundert Schlachten nicht zu fürchten. Wenn du dich selbst kennst, doch nicht den Feind, wirst du für jeden Sieg, den du erringst, eine Niederlage erleiden. Wenn du weder den Feind noch dich selbst kennst, wirst du in jeder Schlacht unterliegen.”

Ich kannte Anonymous nicht, aber ich habe sie herausgefordert. Jetzt muss ich eingestehen, das ich verloren habe, meinen Ruf, mein Geschäft, meine Daten und die Kontrolle über mein Leben … Die Mädels schauen mir nicht mehr hinterher, seit ich nicht mehr mit dem Geld winke. Nur Akira ist mir noch geblieben. Ich habe denen die Tür geöffnet. Nun habe ich alle Schlachten verloren und damit den Krieg.

Ich werde mich jetzt in das wilde Kurdistan zurückziehen, mit Akira auf Ziegen starren und mir das ein oder andere Ayran genehmigen. Das nicht vegane. Denn das ist gesünder als Daisho. Wollte ich Euch nie sagen … aber nun …

Tja, jetzt kann ich mich ganz meiner Herzensarbeit widmen, meinem neuen Buch:

“Vegan for Untergrund”

Bestellt jetzt schon vor! Mit 88 Rezepten für den Widerstand, ganz wie bei Opa im Schützengraben! Ich brauch einfach die Kohle.

Die Behörden werden wissen, wo sie mich finden. Ich warte. Der Wolf kneift erstmal den Schwanz ein.

Heilt mich!

Ich bin Attila
Ich bin nur einer
Vergebt mir
Vergesst mich
Erwartet nichts

187 Antworten auf „Attila Hildmann: The Final Chapter“

Dessen war er sich bewusst, deswegen wurde von uns auch gewartet und er gab selbst das Go für die Aktion. Sicherheit ging hier jederzeit vor.

Hallo,
bin hier gerade auf doof hängen geblieben.
Liest sich wie ein Roman, alles!
Ist keiner, ich weiß.
Es ist nötig diese Arbeit zu leisten!
Und es ist gut das sich Menschen zusammenfinden um eine Front gegen Umstände und deren Verursacher zu bilden, die einen antidemokratischen, unmenschlichen Weg gehen wollen um so ihre eigenen Vorstellung einer Gesellschaft umzusetzen!
Das es dabei auch zu gefährlichen Momenten für u.A. Euch kommt liegt wohl im Sinn der Sache selbst. Eine intakte Gesellschaft bekommt man nicht für LAU!

Mich würde es interessieren, was Kai über die angeblich von den Behörden zurück gegebenen Iphones und Festplatten zu erzählen hat. Tittila hat ja behauptet, diese wären jetzt wieder in seinem Besitz, nachdem sie Nov. 20 beschlagnahmt worden waren.

Wir werden ihn fragen. Aber wir fragen uns gerade, wie das passiert sein soll. Attila ist seit Mitte Dezember nicht mehr in Deutschland, im Februar war die Generalstaatsanwaltschaft angeblich noch bei der Analyse der Datenträger…

Na, mal sehen.

Das hat er beim letzten Mal nicht, auch wenn er nach Aussage mehrerer Leute “heulend im Bett” gesessen haben soll, das wird er auch diesmal nicht.

Ich bin davon überzeugt das ein AH zu feige ist sich zu suzidieren!
Was geschehen kann wäre das AH so die Stellung eines Märtyrers bekäme. Wobei ich eigentlich keinen Plan über diese Szenerie AH habe. Was ist habe ist ein recht großes Spektrum von Sehen, Erkennen und Verstehen.
Daher kann ich mir schon vorstellen was es für ein Ausmaß auch an Menschen hat, diese Szene! Da geht nur mit noch mehr an Menschen dagegen halten!

Offtopic aber: Selbsttötung hat nichts mit “feige” oder nicht zu tun. Wer sagt “xy ist zu feige für Suizid” sagt am Ende auch immer “Menschen die gegen ihre suizidalen Tendenzen ankämpfen sind Verlierer”. Weiß wie’s gemeint ist, aber Suizid ist für Hildmann kein Ausweg. Eher sich der Strafverfolgung zu stellen und in Haft eine Therapie anzutreten.

Wenn Attilas Gefolgschaft so drauf ist, werden ein paar dieser Subjekte auch den letzten Schritt gehen. Ich denke, die Gefahr für Kai ist real. Es sind die Geister, die man rief. Bittere Erkenntnis.

Ganz großes Kino von Anonymous Germany!!! Ich wunderte mich schon über die plötzlich eingetretene Ruhe um Hildmann. Die Flucht allein in die Türkei wäre ja kein Hindernis, im und über das Web aktiv zu bleiben. Kai, Hut ab vor Dir! Ich wünsche Dir viel Glück für die Zukunft.

Was ihr von Anonymous nebenbei auch gnadenlos offenlegt ist doch, was wir zu erwarten haben, wenn die Politik von Digitalisierung redet. Während ihr bereits eine digitale Phase hinter euch habt und Experten und Füchse geworden seid im Netz, können die meisten gerade das Wort digital aussprechen. Mir zeigt ihr, dass es Jahrhunderte dauern wird, bis vom Kind bis zum Rentner man von digitalisierten Menschen reden kann, für die solche Geschichten nicht mehr wie im Untergrund verborgen völlig unzugänglich sein werden. Bis dahin müssen wir weiter mit allem rechnen und darauf hoffen, dass ihr am Ball bleibt. Danke nochmals Anonymous!

Glückwunsch! Ganz großes Kino. Wenn die Behörden schon nichts unternehmen, wäre es dann nicht sinnvoll, die Daten an die Presse zu geben. So würde sicherlich auch der Druck auf die Behörden steigen.

Nicht schlecht!
Ich denke auch, man muss Leute die sich von dieser Verschwörungsbubble abwenden mit Respekt begegnen, da sehr viel dazu gehört sich von der Ideologie und auch dem Großteil seiner Freunde zu trennen. Wenn es gesellschaftlich einfach akzeptiert wird als “hey, wir verrennen uns alle mal, passiert” hilft das ungemein.
Dennoch muss man natürlich aufpassen, dass man Leute, die genug verbrannte Erde hinterlassen haben, nicht völlig konsequenzenfrei rehabilitiert.
Attila ist in meinen Augen klar verbrannt, da bei ihm nicht nur die irrtümliche Verschwörungsideologie ist, sondern auch viel Menschenfeindlichkeit sitzt die dabei durch kommt.
Kai ist schon schwieriger. Aus eurer Beschreibung hört sich das für mich rehabilitiert an, aber wer weiß ob das vollumfänglich ist. Ich wünsche mir zumindest, dass er eine faire Behandlung bekommt wo auch diese guten Taten gegen die radikale Ideologie gewürdigt werden.

Attila wird nicht rehabilitiert. Der ist durch. Bei Kai haben wir Brücken gebaut, denn er hat sich offen und direkt an uns gewendet. Wir haben viel gechattet, Missverständnisse ausgeräumt, Gemeinsamkeiten gefunden. Das ist weitaus, weitaus mehr, als bei vielen der Verschwörungsgläubigen möglich ist.

Wow, der Schritt von Kai ist ein ganz großer Schritt aus der Rassistischen verblendeten Welt eines Attila Hildmann. Ich hoffe dringlich das unsere bezahlten Behörden die Daten auf nehmen und den NSU Untergrund nun auf wühlen um die Würmer zu finden die unsere Demokratie durchlöchern wollen. Danke Annonyms

Ich behaupte Mal, das es bei diesen ganzen Verschwörungsideologen einen Punkt gibt, bis wo man noch Chancen hat, sie wieder in die Realität zurück zu holen – zumindest ein Stück weit.

Attila ist – im Gegensatz zu Kai – schon weit über diesen Punkt hinaus und absolut todeslost.

Respekt für Kai, der ein ordentliches Risiko eingegangen ist!

Sehr krasse Aktion respekt. Auch stark gemacht von Kai. Mich würde noch genauer interessieren wie die Flucht abgelaufen ist. Vielleicht wird Kai ja mal (wenn auch anonymisiert) mal mit Journalisten sprechen und seine Geschichte aus eigener Sicht erzählen. Ich bin jedenfalls gespannt was Attila jetzt macht. Seine zerstörte Psyche wird ihm sicher nicht erlauben einfach aufzuhören.

NICE!
Wenn Ihr schon dabei seid, würde ich mich wirklich freuen, wenn Ihr Euch den Fiechtner auch mal vornehmen könntet. Bei dem Kerl bekomme ich schon länger Brechreiz. Danke für Eure Arbeit.

Sehr schön! 🙂 Danke an Kai! Danke an Anonymous!
Könnt Ihr gesperrte User in seinen Telegram Kanälen freischalten, so dass man wieder die Kommentare lesen kann? 🙂

Anonymous made my monday!
Tolle Aktion, ich hoffe wirklich, dass dieser kranke Mann jetzt am Ende ist!
Auch Respekt an Kai, dass er so eine Wendung durchlebt und vor allem durchgezogen hat.

Macht bitte weiter so!

Große Klasse, das ist ein Meisterwerk.
Ganz große Eier beweist Kai, der sich trotz wenig Aussichten auf eine Mercy der Justiz dennoch dazu entschlossen hat, etwas gegen diesen gefährlichen Menschen zu tun. Er hat einen unglaublichen Bärendienst erwiesen. Hoffentlich findet er den Weg aus den Verschwörungserzählungen. Dass man in seiner Situation kein Vertrauen an die Politik hat, kann ich zu 100% nachvollziehen. Wäre toll, wenn sich eine Organisation findet, die ihm helfen kann.

Danke an AnonLeaks und allen beteiligten Anons.
Ihr seid wirklich Legion.
Freue mich sehr auf die Follow Ups und hoffentlich auf die Offenbarung des Daisho Rezeptes. Soll laut Bekannten sogar gar nicht Mal so schlecht gewesen sein.

Ich hatte gestern schon eine “Vermutung” )bzw Hoffnung), da seine WordPress-Seite zurückgesetzt wurde. 🙂

Gratuliere! Glückwunsch zu der tollen Arbeit!
Meine Hochachtung für euch!

… und als nächstes nun der olle Schrang!?!?!? 😉

Geile Aktion! Ist der Spinner endlich mundtot gemacht! Jetzt bitte alle juristischen Mittel einsetzen und ich hoffe er wird in der Türkei gefunden!

Nee, ich hoffe, dass AH nicht aus der Türkei zurückkommt.
Wenn er zurückkommt, dann müsster er normalerweise in den Knast gehen. Diese Kosten (jeder Tag kostet dem Steuerzahler zig Hundert Euronen) sollten wir uns sparen. Dem AH wäre nur durch eine Gehirntransplantation zu helfen, aber in ein Vakuum kann nichts tranplantiert werden.

Das Attila in der Türkei ist, das ist völlig wurscht. Soll er da bleiben. Aber seine Follower, die sitzen hier und lassen sich radikalisieren. Von daher: ja, schön, dass wir ihm Reichweite genommen haben, aber nein, nicht schön, dass die Justiz hier nicht durchgreifen kann, weil die Exekutive ihr dazu keine Gelegenheit gab.

Das ist übrigens ein generelles Problem im Moment: die Exekutive in Gestalt von Staatsanwälten lässt zu viele Ermittlungen wegen Volksverhetzung fallen oder verfolgt sie gar nicht erst. Damit nehmen sie eine Rolle ein, die ihnen nicht zusteht: die des Richters.

Kai ist bei weitem nicht der Einzige, der in der Bubble agiert. Defender Shaef sollte man nur nicht vergessen. Diese Bubbles sind kampfbereit. Also seid weiter schön wachsam.

Kai ist weit weg von Attila und seinen Dödeln. Momentan kann er sich nur selbst schützen, sagt aber, er sei safe. Auch wir wissen nicht, wo er ist.

Attila wird diesem Kai etwas antun. Sein Ego wird das niemals verkraften! Ich bin soooo dankbar, dass jetzt endlich jemand etwas gegen ihn unternommen hat. Vielen vielen Dank!

Wow, das ist ein harter Schlag gegen Klaus Peterle. Also wenn da nicht Netflix anklopft…
Vor allem muss es jetzt diesen dreckigen Menschen an den Kragen gehen, die in diesen Chats ihren Untermenschen Müll verbreitet haben.
Aber auch wenn Kai hier die Daten geliefert hat, dem traue ich nicht über den Weg. Kann mir nicht vorstellen, dass dieser Wahn nur vom kiffen kommt. Der Typ ist schon seit Jahren kaputt.

Kann man AH für eine Antifa-kommunistische–Mossad-NWO-Veranstaltung buchen? Bessere Stand-up Comedy habe ich noch nie gehört. XD

Meinen größten Respekt für eure Aktion. Ich verfolge die ganze Angelegenheit erst seit kurzem und bin von euch einfach nur beeindruckt.

Es ist schön eine Bestätigung von Avocadolf himself zu hören…

Aber könnt ihr da nicht einfach ein Audiofile davon einstellen, anstatt den Link zu einem neuen Schwurbel-Kanal zu verteilen.

Ich liebe Eure Arbeit, macht weiter so 🙂
Könnt Ihr euch ansonsten auch mal, falls ihr die Zeit habt, mit dem Herrn von StrickerTV aus der Schweiz auseinandersetzen?
Der Typ hat auch gut einen an der Birne 😉

Das Leben ist oft spannender als jeder Krimi und besitzt überraschendere Wendungen als eine Hollywood-Komödie.

Mal eine Frage: Ich kann verstehen, warum die Daten über Attila nicht an Polizei oder Staatsanwalt gehen sollen, nachdem diese ganz offenbar keine Lust an der Strafverfolgung haben. Aber wie steht es mit seriösen Medien, wie SZ oder den ÖR? Wäre Anonymous hier bereit für eine Zusammenarbeit und Übergabe der Daten? So könnte auch Druck aufgebaut werden, dass eben die genannten Polizeistellen und Staatsanwaltschaften von höherer staatlicher Stelle unter die Lupe genommen werden.

Auch Behörden sind nicht ganz raus, aber eben solche, die auch wirklich ein Interesse an Strafverfolgung haben. Presse, das entscheiden nicht wir.

Und wieder ist ein dickes DANKE angebracht! Ich bin beeindruckt von Kai, diesen Schritt wirklich zu gehen, und von der Arbeit, die Anonymus hier geleistet hat. Respekt!

Danke für den Bericht, danke für die Arbeit des Kollektivs und auch danke an Kai. Im Grunde war das ein großer Schritt von ihm. Wenn man so sehr in der Bubble steckt, zu reflektieren beginnt und schließlich sogar seine Schlüsse daraus zieht und handelt, das ist schon gewaltig.
Tja, und was sich hierzulande Strafverfolgungsbehörden nennt – da hat man keine Worte mehr.

Mega geile Aktion von euch, made my day 😀 Anhand von Attilas neuen Sprachnachrichten hört man ganz deutlich, ihr habt ihn sehr schwer getroffen, er winselt wie ein getretener Hund 😀 Ich feier euch mega!

Mich erschüttert das Totalversagen der Behörden. Gewollt oder ungewollt? Unfähigkeit? Ignoranz? Überheblichkeit? Mein Glaube an die Behörden erhält weitere Risse.
Danke an anonleaks und alle, die so akribisch, gewissenhaft, VERANTWORTUNGSVOLL, diesen unsäglichen Sumpf austrocknen.

Made my Monday! Danke! Nun wird das große Mimimi von Attilein kommen… War höchste Zeit, dass der eierlose Möchtegernsamurai eine volle Breitseite verpasst bekommt!

Vielen Dank an Anonymos und auch an Kai, der vielleicht aus Angst handelte, aber dabei mehr Mut beweist, als ihm vielleicht bewusst ist. Viel Kraft und Mut weiterhin! Tolle Nachricht zum Frühstück.

Eigentlich eine perfekte Aktion, wirklich.
Aber wenn ihr Klaus Peter alle Plattformen nehmt, wie kriegt man jetzt seinen absoluten meltdown mit?
Sein Gesicht hätte ich gerne gesehen. So ein menschenverachtender, verblendeter und ignorater Typ. Geschieht ihm ganz recht-
Ein Danke geht auch raus an Kai, muss nicht einfach gewesen sein, seinen eigenen Fehler zu erkennen und zu berichtigen. Danke dafür und pass auf dich aus da draußen.

Attila hat noch einen relativ großen Kanal, auf den wir leider keinen Zugriff bekamen. Darüber hat er sich mittlerweile zu Wort gemeldet.

Das ist einfach genial! Danke Euch allen das dieser Wahnsinnige aus dem Netz gedrängt wird und so wenig wie möglich die Plattform bekommt weiter zu hetzen.
Kai mag auch ein Schwurbler sein, aber er hat den Wahnsinn von Hirsehitler erkannt. Zum Glück!
Was man in Eurem Artikel lesen kann ist einfach erschreckend und nimmt einem definitiv den Glauben an die Behörden 🙁
Gut, dass es Euch gibt! Tausend Dank!

Und den albernen Wendler kann man ja gleich auch löschen? Gibt’s den noch? Bin nicht auf Telegram unterwegs…

Respekt, Respekt!
Avocado Adolf ist aber schon “fleissig” daran neue Telegramm Kanäle zu starten.
Wäre ja nur zu schön wenn die Staatsanwaltschaft endlich mal die Finger aus’m Arsch bekommt und Avocado Adolf anklagen würde.

‘n dickes RESPEKT an Kai das er das mit euch zusammen durchgezogen hat.
Und euch ein dickes DANKE UND WEITER SO, Anon Leaks!

Habt ihr euch mal, an die Gesellschaft für Freiheitsrecht gewandt? Vielleicht können die helfen.
Danke für den Artikel und mein nun verpasstes Frühstück 🙂

Wie asozial Ihr seid. Hatte immer gedacht, dass Ihr Euch nicht nur GEGEN etwas, sonder auch FÜR etwas einsetzt.

Wenn Ihr dann auch noch irgendwo in Euren Dummbratzen-Club, jemanden mit einem einigermaßen funktionierenden Hirn hätte, hätte er Euch sagen können, dass Attila fast die einzige Person ist, die sich derzeit öffentlich für das Volk und gegen das System einsetzt.

Jetzt greift Ihr, aus krankhaften Rachegelüsten, die Person an, die in irgendeiner Art hilfreich für Deutschland ist.

Das macht Euch somit automatisch zu Mittätern und sogar fleißigen Helfern des System! Super, Ihr nicht-denkenden, armselig Geschöpfe! Ich frage mich nämlich mittlerweile, wie Ihr dem Volk helft!? Irgendwie gar nicht, oder?

Krass, die Antifa-Spasts sind schon hammer hart minderbemittelt, aber sogar das toppt Ihr noch. Starke Leistung…

Du hast sicher lange für den Text gebraucht, jetzt kannst du wieder gehen und Herzchen an angehauchte Fensterscheiben schmieren, wie es deinem Intellekt entspricht.

Ja klar,also ich gehöre nicht zu denen für die Attila kämpft.Ich las6e mich nicht von einen ,rechten, corona und Anti semitischen Nazi vertreten

Wann fällt Qui wohl auf, dass er auch auf der falschen Seite steht?
Das Deutschland, für das jemand wie AH “kämpft”, ist keins, in dem man Leben möchte. Dieses rechte Geschwurbel und offenbare psychische Probleme zeigen doch auf, dass dem Mann der Saft abgedreht gehört. Und damit meine ich die zahlreichen Kanäle auf denen er seinen Mist verbreitet.

Unterm Strich ist erst mal wichtig, dass ihr wisst, wo Euer Platz ist.

Es ist die Seite, auf der Hassfratzen hart austeilen, jeden doxen und zum Abschuss freigeben, der anderer Meinung ist und auf der beim geringsten Gegenwind jammernd auf die Tränendrüse gedrückt und an die Moral der “Untermenschen” appeliert wird, die es zu vernichten gilt.

Ihr säät Hass, Niedertracht und Gewalt. Was wollt ihr ernten?

Wow…lange Zeit hatte ich Anonymous leider gar nicht mehr erwartet, weil außer großen Ankündigungen nichts kam. Aber das hier habe ich mit großem Genuss gelesen. Also wenn die Behörden blind oder gar widerwillig sind, die Sache so in die Hand zu nehmen, ist einfach nur grandios. Hab schon so ein bisschen Erpelpelle.
Das Ganze jetzt bitte noch mit Haintz, Schiffmann und Ballweg 🙂

Beste Grüße und weiter so!

Thx! Auch wenn bis jetzt nur die Reichweite gestoppt wurde, ist das ein großer Dienst an der Gesellschaft. Ich hoffe er wird strafrechtlich verfolgt oder vergammelt irgendwo in der Wüste. Ihr habt das schön gesagt, er hat durch seine Äußerungen jegliches Mitleid verloren. Obwohl er offensichtlich krank ist. Ich bin so gespannt was ihr noch veröffentlicht!

Tolle Aktion! Vielen Dank an Kai für’s Leaken.
Fragt mal Klaus Peter, ob er nun nen neuen IT Admin sucht. Dem Mann muss doch geholfen werden 😅

Gute Arbeit!
Die Sprachaufnahme im neuen Video scheint auch von Kai zu sein.
Dann ist er zu guter letzt, irgendwie, tatsächlich doch Anonymous…
Weirdes Happy End 😛

Hi Kollegen, im Text steht ja auch die Verbindung zur AfD. Gab es hier auch Korrespondenz zur Führungsebene der AfD, auf Landes- oder Bundesebene oder Kreisebene, die eine Zusammenarbeit mit Klaus Peter in irgendeiner Form gewünscht haben?

Mich würde das “Finanzekonstrukt” dahinter brennend interessieren.
Was nimmt er ein, was bezahlt er, wie kann er sich in der Türkei über Wasser halten, wenn er andauernd in Luxusvillen absteigt?

Die Geschichte ist so glaubwürdig wie 1001 Nacht. Einfach nur erbärmliche Lügen. Kann schon sein, dass Attila die “Kai”-Story gekauft hat. Ich nicht.

Ihr seid nicht Anonymous. Ihr seid das System.

Endlich….. ich war die letzeten Wochen schon sehr entäuscht das nichts mehr neues kam, aber das warten hat sich wohl gelohnt^^

Es ist auch das erstemal das ich von euren Aktionen im Mainstream lesen kann….. tonline und Spiegel….. hoffentlich lockt das mehr Journalisten hierher und wir können mal “in der Öffentlichkeit” über das komplett Versagen der Strafverfolger etc. diskutieren, hat ja bisher Dort übberhauptnicht stattgefunden.

pimmelige Grüße von der Elbe (kein Sexismus oder sowas, das heißt hier neuerdings So *gg*)

Weil die manuell freigegeben werden, dauert es manchmal ein bisschen. Wir veröffentlichen hier fast jeden Kommentar, nur keine Beleidigungen oder Drohungen gegen Dritte.

You make my day.
Wie immer klasse Arbeit.
Könnte man nicht über so einen gekaperten Kanal ein paar kritische Komentare über Erdogan posten? Das würde seinen Aufenthalt in der Türkei entweder sehr verkürzen, weil er wieder mal abhauen muss oder auch stark verlängern… obs im türkischen Knast vegane Kost gibt?

Macht weiter so.

Der Sprecher ist doch der Kai in dem Bekenner-Video auf der gehackten AH-Seite?!
Ich meine das am rrrollenden “R” und anderen sprachlichen Besonderheiten zu erkennen. Wenn ja: Sehr geil. Wenn nein: Trotzdem geil! 😀

Hoffentlich kommt er seiner Pflicht nach und meldet den Verlust personenbezogener Daten an die zuständige Aufsichtsbehörde… leider kann man im Shop ja nicht mehr nachschauen, wer das wäre 😂
Hm, kein Backup, keine Möglichkeit, die Betroffenen zu informieren… au Backe.
Zieht dann ggf. auch noch ein nettes Bußgeld nach sich.

*achselzuck* dann müssen beide bei ihrem jeweiligen Landesdatenschutzbeauftragten zu Kreuze kriechen. Zu irgendwas muss dieses Bürokratiemonster DSGVO ja auch mal gut sein. Beim Shop dürften ja Zahlungsdaten dabei sein, also durchaus relevante Daten, über deren Verlust die Betroffenen zu informieren wären.
Versteht mich bitte nicht falsch, ich gehe nicht von Missbrauch der Daten durch euch aus, ich finde nur spannend, was daraus nun passiert.

Um es klar zu sagen: Ja, das ist meldepflichtig gem. Art. 33 DSGVO durch den Shopbetreiber, die Bonvista AG, da personenbezogene Daten in die Hände Dritter gelangt sind. Dafür hat Bonvista 72 Stunden Zeit, aber eigentlich unverzüglich. Melden müssen die es an die zuständige Landesdatenschutzaufsicht.

… gehört zu Bonvista nicht teils auch noch eine größere hannoversche Werbeagentur (zumindest lt. northdata; die haben glaub ich doch wohl auch mal Hildmanns Sachen gestaltet, aber irgendwann wohl lieber von der Website als “Story” oder “Referenz” wieder entfernt) …. die auch eine “Veranstaltungshalle haben (in der AH auch mal ganz kurz einen “Shop” hatte) … und deren/dessen Besitzer sich auch gern mal mit örtlicher Prominenz und Politik zeigt/zeigen!?

Eine öffentliche Distanzierung von AH hat man von denen glaub ich auch nie irgendwo deutlich finden können.

Die Bonvista AG mit Herrn Melanšek als Vorstand hat sich nie von Hildmann distanziert und nie aufgehört, mit ihm Geschäfte zu machen.

Ich hab mich da dann wohl zu ungenau ausgedrückt, meinte:

Es gibt ja noch die “Boncommerce GmbH” (kamen von dem Ort/Firmensitz nicht mal die lustigen “Porsche-Überwachungsbilder” her?) …

… und an der “Firma” ist lt northdata.de wohl eben oben erwähnte Agentur durch wohl den Geschäftsführer (oder Inhaber) mit beteiligt …

MIST!
… ich sehe gerade erst, das auch meine LieblingsLIMONANA auf das Shop-System von M. Melansek und die boncommerce GmbH setzt. Sehr schade. 🙁

Jetzt komm ich wirklich in echte Gewissenskonflikte.
Naja … gibt ja noch andere Biolimonaden.

Herrlich zu lesen, während man im Wartezimmer vor sich hinschimmelt.

Ist Kai das neue John Doe oder hat er auch die Follower/Likes/Klicks Welle 2019/2020 auf seinem Bierdeckel? 🤣 Das wäre ja dann doch schon ein Fall für Netflix und Co. 🤣

Gönnt euch Schnaps, Bier oder whatever und schönen Start in die Woche 😉✌️

Good job! Telegram ist nun ein wenig sauberer geworden, denn manchmal werde ich schief angeschaut, weil ich aktiv TG nutze. Trotzdem scheiße, dass Telegram da selbst nicht aktiv eingreift, denn Hinweise gab es zu genüge.

Respekt und Dankbarkeit für eure Arbeit, für den Mut von Kai – DANKE dafür!

Ich bin gespannt, “ob die Behörden”
diesmal reagieren und aufräumen.
Befürchte jedoch, dass denen ein “weiter so wie bisher” reicht.
Dass AH aus der Behörde heraus gewarnt wurde, war klar, doch ich ahne, dass das weit größere Ausmaße hat, als bisher angenommen…

Respekt, Kai! Es ist nicht leicht die ersten Schritte aus dem Verschwörungssumpf zu gehen. Ich hoffe, du kannst den Weg weitergehen und bleibst in Sicherheit.

Respekt, Anonymous! Das zeigt, wie wichtig es ist Kommunikationskanäle mit dieser Szene aufrecht zu erhalten. Manchmal findet dadurch jemand den Ausstieg.

Das was unsere deutschen Behörden da so machen, bzw. nicht machen, ist echt peinlich. Sie haben die Infos auf einem Silbertablett serviert bekommen. Aber sie (zumindest einige) stechen lieber Haftbefehle an Beschuldigte durch, damit die sich der Strafverfolgung entziehen können. Kein Wunder und gut, dass Kai euch angesprochen hat und nicht an Polizei.

Montag, der 13., ein schwarzer Tag für Klaus Peter… der Tag an dem ihm sein Imperium um die Ohren geflogen ist! mwaaaahaaahaaahaaaa

Gut gemacht Jungs und Mädels.Diesen Rechten muss man die Reichweite nehmen.ich wüsste noch einige wie Thomas Brauner Björn Banane,Eva Rosen,Wendler

Danke für eure unschätzbare Arbeit!

In diesem Artikel schreibt ihr von “Kai”.
In dem Artikel, in dem ihr im Zusammenhang oben verlinkt, seinen vollständigen Namen.
Handelt es sich um den selben “Kai”?
Ist es da so gut, wenn auf seinen vollständigen Namen verwiesen wird?
Kann ihm das nicht schaden?

Ich hoffe, er bleibt safe – und ihr selbstverständlich auch!

Kai musste erkennen, dass sein Name ohnehin schon bekannt ist. Auch durch uns. Daher hat er kein Problem, auch unter seinem vollständigen Namen aufzutreten und mit der Presse zu reden.

Ich wünschte, Anonymous würde das auch mit der AFD und den rechten Netzwerken machen, da würde auch einiges rauskommen. Ich bin froh, dass es Euch von Anonymous gibt und gratuliere zu diesem Coup . Macht weiter so . 🙏

Sorry, habe was vergessen…..

Daumen hoch für eure Aktionen hier!!!elf1

ernsthafft…… danke dafür….. für Tinfoil

Ich verachte nennenswerte Teile dieses Staates (Schanzen Wasserturm, G8 Heiligen Damm, Castortransporte) mit inbrunst, da ich selber zum Teil schmerzhaft, erleben “durfte” was passieren kann, wenn man auf der “falschen Seite” steht….. dreckiges, koruptes, antisozialeskapitalisten Schweinesystem! Die Aussage unterschreibe ich sofort, bzw brülle sie raus und andere können das dann unterschreiben….. wie die Medien von den gleichen Demos, auf denen sowohl ich als auch diese Reporter waren und dann berichtet haben (Hofberichterstattung ist da noch eine ganz ganz …. ganz liebe Umschreibung), wie gehetzt wurde, teils zusammen mit der Polizei.

Ich bin aber kein Journalist und darum auf diese Medien angewiesen, da ich nicht jeder interesanten Meldung hinterher rechachieren kann, schlicht nicht mein Job, ich habe da kein Fachwissen für und mir fehlt die Zeit…. kenne die Medien denen du (zumindest ein wenig^^) vertraust, dann haste ne Vorstellung wieviel von dem das du liest “objektive Fakten” sind und wo die meinungseingefärbten “Fakten” anfangen….. ließ als Linker brav den Scheiß in der FAZ, der dich zum kotzen bringt, rührer WiWo hinein und ganiere das ganze mit einem Schuß Bild (…okay das mit der Bild war nen Spaß) Managermagazin, ließ Tagesspiegel und TAZ um wieder runter zu kommen und dann kannste nach einiger Zeit zumindest abschätzen, wie es wohl wirklich war….. abgleichen mit DW oder hier im Norden mit NDR Info, wenn das in etwa passt, dann wirds wohl stimmen (und ja, auch wenn alle zusammen mal falsch liegen, heißt das trozdem nicht, das es eine jüdische Weltverschwörung ist, die das so verbreitet haben will sondern das halt 6 Redaktionen falsch lagen (zum Beispiel, weil sie schneller seinen wollten als die anderen(MUSS sich ja alles gut verkaufen….), eine falsche DPA oder Reuters Meldung, reproduziert haben OHNE genauer nachzuforschen, muss ja alles schnell schnell gehen, heute)…. unwarscheinlich, passiert aber auch mal)……. Es ist im übrigen auch ganz intersannt zu sehen, was verschiedene Redaktionen aus der gleichen DPA Meldung machen, aber das nur am Rande… noch haben wir den Luxus in der BRD 5 oder 6 Landessendeanstallten zu haben, die UNS direkt Geld kosten (Geschäftsmodell dahinter ist klar, die bekommen ihr Geld, auch wenn ein Format mal nicht so gut ankommt) die sich zum Glück nicht immer einig sind. (zu viele Politiker in den Gremien, aber das ist nen anderes Thema und zum Glück sind es ja je nach Anstallt auch andere Parteien, die da tonangebend sind)

Fazit: Obwohl verdammt viel schief läuft, so haben wir hier immernoch die Möglichkeit uns weitestgehend obektiv zu Informieren. Wie anstrengend muss es sein NIEMANDEM zu vertrauen…… viel anzuzweifeln ist weißgott schon nervig und belastend genug….. und bitte, wie kommt man auf diesen verflucht dünnen Ast, Medien die von unfreien Regiemen bezahlt werden, ernsthaft für glaubwürdiger zu halten???zwölf!

In diesem Land läuft soviel schlecht, falsch oder entwickelt sich in die falsche Richtung, lasst uns doch da drüber Streiten!…… muß ein Auto wirklich 3 Tonnen wiegen, warum muß alles kaputt gehen und kann nicht repariert werden….warum verdient eine Krankenschwester nur soviel das sie da grade so von Leben kann und steht damit sogar noch ganz gut da, wenn man mal sonen Packetsklaven damit vergleicht? Warum entscheidet die Bildung meiner Eltern über meine berufliche Zukunft etc….. hätte sofort 100 echte…reale… Probleme, bei denen wir uns monatelang Streiten können ….. aber nein, wir lassen uns von Atilla und anderen Lutschern (in meinen Augen Kapitalistenschweine, die ihre Zahlschafe melken) auf sone Safari durch die lustige Farm der (verschwörungs)Tiere schicken….
Kann mir schon vorstellen das Herr Görner und CO das besser Gefällt, als das wir über Mieten, Renditen und “muss das wirklich sein” reden…. false flag…… am Arsch……… trozallem immernoch “leider Geil” hier in der BRD um ein Deichkind zu Wort kommen zu lassen. Ich danke nochmal anonleaks für eine weitere Quelle und hoffe das diese sich auch in Zukunft als belastbar herrausstellen wird und endlich von der breiten Öffentlichkeit genutzt wird

PS: Leider haben meine Großeltern kein Inet, sonst wäre unsere Ökostromdebatte erledig!!!elfff
Rotationsenergie lässt sich technisch sehr einfach in brauchbare (elektrische) Umwandeln, drum gehe ich auf diesen gaanzen JudenVerschwörungsscheiß, ICH NUR ICH und vieleicht noch meine Partei, kennen die Wahrheit etc und warum es so enorm Wichtig ist, einen brauchbaren Konsens in einer Gesselschaft zu finden, garnicht erst ein

Dir ist wohl entgangen, dass Deutschland die am links gerichtetste Politik in allen Industrienationen betreibt? Das unsere Presse weitgehend Gesinnungsjournalismus betreibt und sich über 3/4 der Journalisten als links und den Grünen verpflichtet ansehen?
Das Krankenschwestern im Schnitt deutlich über 3000 Euro verdienen, eher stramm Richtung 4000 Euro bei geregelten Arbeitszeiten, während der mühevoll studierte Assistenzarzt nach einer 24 Stunden Schicht froh ist in sein 1 Zimmer Wohnklo heim zu kommen weil er unter 2000 Euro im Monat verdient … Nicht selten die Hälfte dessen, was die verdient, die ihm den Tupfer reicht und nach 8 Stunden ins Eigenheim fährt.
Mein Onkel und meine Tante sind “ganz normale“ Krankenpfleger in einem ganz normalen Krankenhaus und denen ging und geht es immer noch sehr sehr gut, während Corona hatten sie permanent Kurzarbeit, bei vollem Gehalt und einem Corona Bonus …. .
Aber die Realität passt nicht in extreme Weltbilder, nicht in RECHTE, nicht in LINKE und nicht in die von QUERDENKERN.

Die Aktion ist nicht schlecht, jedoch hätte ich den Fokus mehr auf die versagenden Behörden gelegt. Denn am Ende des Tages sollte der Staat die Dinge regeln, auch wenn er offensichtlich auf die Hilfe von “Gruppen“ (zumindest Anonymous nennt sich ja kollektiv) wie Anonymous ist.
Aber mit dem öffentlichen an den Pranger stellen von Followern etc. wär ich vorsichtiger, damit kann man Leben zerstören. Wie Kai offensichtlich sagte, man ist kein Nazi nur weil man Verschwörungstheorien nachhängt. Ich bin weder Nazi noch hänge ich kruden Theorien nach. Ich bin “altmodisch“ konservativ (was leider auch oft direkt mit AfD gleichgesetzt wird die auch direkt immer Nazis sind, ich wählte früher CDU, unter Merkel ist die zu weit nach links/grün gerutscht, daher wähle ich schon lange FDP. Meine Schwester ist mit einem koptischen Ägyter zusammen der als “Flüchtling“ her gekommen ist und ich helfe Ihm und seinen Freunden beim Versuch legal hier blieben zu dürfen, also ganz sicher kein Nazi, aber eben konservativ).
Ich benutze das Internet um mich über Produkte zu informieren die ich wenn es geht offline kaufe. Ich streame Filme aber vermisse die Videothek. YouTube benutze ich nur wenn mir jemand n Video verlinkt und versichert, dass es kein Mist ist. Ich lese abonierte E-Paper von Zeitungen und auf dem Handy den newsflash.
Laaaange Rede kurzer Sinn: ich bin nicht tief in den Sachen drin, hab von AH mal was gehört aber nie groß Beachtung geschenkt. Letztens hatte ich langweile und mal im Netz gestöbert was für ein Typ der eigentlich ist, was der schreibt und welche Menschen sich das reinziehen. Aus purem Interesse hab ich sogar dieses “antiyoutube“ gefunden und mal kurz reingeschaut. Aus purem Interesse wollte ich mich sogar informieren wie das mit dem telegram Gedöns da funktioniert und “mir mal so ne Gruppe anschauen“. Keine Ahnung ob man das einfach so könnte. Ich bin froh, dass ich dann keine Zeit mehr hatte zu schauen wie das geht, bevor plötzlich mein Name in einer Liste als Nazi und Bekloppter auftauchten würde.
Ich verstehe nicht wie Menschen glauben können, dass ein Staat in dem führende Politiker denken das das Stromnetz der Speicher ist mit einer Impfung uns Chips zur Überwachung in den Arm ballert. Das Bill Gates was weiß ich macht. Ich wollte daher echt mal sehen was der Typ so schreibt und was die Menschen da schreiben. Ich kann nämlich kaum glauben, dass die Leute da das wirklich ernst meinen?

Also daher … Ich verstehe nicht mal (gut der Fall ist klar, wenn man vom Admin quasi die Haustürschlüssel bekommt) wieso es IT ler deren Beruf IT Sicherheit ist es nicht hinbekommen IT sicher zu machen, wenn ich so schlecht in meinem Job wäre, wär ich längst Geschichte,… Aber daher hoffe ich ehrlich, dass sich im Digitalen Raum keine -ich überspitzte es jetzt- “Nazi Schauprozesse“ gegen jeden Namen der gefunden wird ablaufen. Ich hab keine Ahnung, kann aber nicht glauben, dass alle Leute da so hirnverbrannt sind und das Zeug ehrlich glauben und danach Leben.

Ich hab die Seite über meinen newsflash gefunden und man gebookmarked. Ich würde mich freuen wenn ihr mal kopien/Auszüge von dem Telegramm Chat Zeug veröffentlichen könntet (bitte bitte so, dass auch ein Mensch wie ich es finden und lesen kann). Um eure Worte zu nehmen, bitte baut auch Menschen wie mir eine Brücke, dass ich auch etwas Einblick in diese Welt bekommen kann, sehr gerne auch in Eure Welt.
Ich hatte immer den Eindruck das hier so eine Art “Extremisten“ am Werk sind mit Anonymous etc. Aber mir mangels Wissen nie eine wirkliche Meinung gebildet! Ich war beeindruckt, dass im “Artikel“ so oft vom Brücken bauen gesprochen wurde. Das gibt es nämlich kaum noch. “Alles“ wird immer direkt extrem. Ihr habt auch mein Interesse an Eurem Werk geweckt. Ich würde mich ehrlich freuen, wenn ihr für Menschen wie mich auch so ne Art “PR“ Arbeit machen würdet.
Es klingt für euch wahrscheinlich total bescheuert, aber ein Mensch wie ich traut sich nicht mal hier seine Mailadresse anzugeben … Das ist wirklich nicht böse gemeint. Daher hoffe ich, das ihr wegwerf Mails akzeptiert.

HAHAHAHAHAHA!

Grüße an die Big Cocks and strong Mumus! Ich bin zwar irl afk und nicht mehr aktiv aber ich habe die Nachrichten gelesen zum Thema und lachte hart. Grüße an die over9000 strongen Matrix dudes und dudinnen :>

JEDI

PS: Ich bin fine und immer 20% cooler als chuck! 😛

Ich kenne nicht die ganze Entwicklung von AH und kann nicht beurteilen, wie schlimm es war. Ich habe ihm einfach nicht mehr zugehört.

Was da nun passiert ist gruselt mich sehr. Ich frage mich welche Aktionen welche Gegenreaktionen rechtfertigen und wann das Maß voll ist. Hier wird bis aufs Blut gekämpft… ja, es liest sich wie Krieg. Für mich erschreckend.

Tja, der Unterschied zwischen uns und den radikalisierten Followern des radikalisierten Hildmann ist der, dass wir niemals Gewalt gegen Dinge oder Personen befürwortet haben und es auch immer noch nicht tun. In all den Jahren nicht. Wir verursachen virtuellen Schaden, ja, finanziellen ggf. auch, aber niemals physischen gegen Personen, Tiere oder Gegenstände.
Deswegen ist bis aufs Blut von unserer Seite nicht korrekt.

Klasse Aktion. Einfach stark 👏 ich hoffe, Kai passiert nichts und Euch auch nicht. Das rechte Netzwerk ist so gefährlich. Auch unter den Behörden. Passt auf Euch auf.

Da zeigt sich doch wieder wie stark social engineering sein kann. Der “Bundestagshack” war ja auch kein hack ansich sondern auch nur durch massive Dummheit der Leute entstanden.

Leider ist es ja so “Jeder liebt den Verrat aber niemand den Verräter”
Ob Kai echt ist oder nicht ist vollkommen egal. Leuten wie Hildmann gehört das Handwerk stillgelegt.

Ich will aktiv als anonymous meinen Beitrag leisten.
Ich weiß das einer der richtigen das lesen wird. Ichh suche schon lange nach euch.

Hut ab, Respekt, make a bow.
Großes Lob an Kai, der offensichtlich in seinem Innersten den Irrsinn gesehen hat, auch wenn er noch nicht ganz von den Schwurblern ab ist, aber der Verstand ist wohl noch voll intakt.

Auch für Eure sicherlich harte Arbeit meinen größten Respekt.

Danke!!!
Ihr habt echt Arsch in der Hose👍🏼

Und danke an Kai das er es gemacht hat trotz der damit verbundenen Gefahr👍🏼

Ich hätte nicht gedacht das es ein so toller Montag wird.

Lediglich die Untätigkeit und Ignoranz der Behörden kotzt mich an.

Nochmal zum Mitschreiben. Die Hilde ist komplett pleite, die Firma pfutsch, die Hütte in Wandlitz hat er verwüstet verlassen, gesucht wird er eh, und er hält sich jetzt im Grenzgebiet Iran-Irak-Türkei auf?

Was ist mit dem Porsche?

Und Danke für Eure Arbeit.

Super Beitrag, ich will nur als Erbsenzähler dazu sagen dass auf den gehackten Homepages “Transkribt” statt “Transkript” steht. Ich weiß, mimimimi, aber irgendwie konnte ich nicht anders. :’D Oder ist das vorsätzlich so geschrieben und irgendeine Hacker-Sprache die ich nicht verstehe?

Auch wenn ich Attila für einen brandgefährlichen Geisteskranken halte, aber sein Sexleben interessiert mich ehrlich gesagt einen Scheissdreck und geht in aller Regel auch sonst niemanden was an. Von dem her muss ich sagen, dass ich die Erwähnung äußerst schwach fand.

Starke und notwenige Aktion!! Ich hoffe, ihr werdet an den richtigen Stellen gehört und es folgen dementsprechende Schritte der “Behörden”.
Lieben Dank an Kai und euch!

Geile Nummer! Der Spacken geht einem nur noch auf den Keks. Zumindest hat er jetzt eine neue Startseite mit aussagekräftigem Inhalt. ;o))) Aber mal Spaß beiseite, der Scannereffekt als Overlay sieht stark aus. Wo bekommt man den her? Gibt es dafür ein Tutorial?

Wer die radikalisierten Follower von Hildmann kennt und ihr Gebahren jetzt auch gerade in den neuen Kanälen verfolgt, der weiß warum und durch wen.

Danke für euren unermüdlichen Einsatz!
Danke auch an Kai. Ich hoffe, du passt auf dich auf!

Hoffen wir mal, dass die zuständigen Stellen etwas mit diesen ganzen Infos anfangen, statt weiter den Kopf in den Sand zu stecken.

Und eine Frage noch:
Habt ihr auch die Dick-Pics von Attila zugespielt bekommen?

wow so viel Aufwand für diese Witzfigur…

besser wären wirklich relevante Leaks von Reichen und Mächtigen.
(wikileaks hat gezeigt wies geht)

Ich finde die Aktion nicht gut, denn auch der richtige Zweck heiligt nicht die Mittel.

Natürlich muss Hildmann strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden, dabei sollte es dann aber auch bleiben. Im Übrigen bestehen aus meiner Sicht erhebliche Anzeichen für eine psychische Erkrankung Hildmanns und da habe ich erhebliche Bauchschmerzen so jemanden maximal zu ruinieren. Da gibt es ganz andere Leute, die gesund sind und in vollem Besitz ihrer geistigen Kräfte viel größeren Schaden anrichten.

Es gibt immer andere, und es gibt jene, die sich von ihm radikalisieren lassen, das sind die, die uns Sorge bereiten. Und wo kein Kläger, da kein Richter. Die Berliner haben einen Haftbefehl ausgestellt, als Attila längst in der Türkei war, weil er nicht auffindbar war. Angeklagt haben sie ihn über Monate nicht. Er ist ein Aufwiegler und Demagoge. Das muss man im Auge behalten. Nicht nur Attila.

Aber danke für Deine Meinung.

Kommentare sind geschlossen.